Die dunkle Seite des Engagements

In seiner Karriere hat Bernd Wahler sowohl die Wirtschaftswelt als auch den Spitzensport intensiv kennengelernt. Er war u. a. langjähriger Markenchef von adidas und hatte als Präsident des VfB Stuttgart tiefen Einblick in den Bundesligaverein. Die ZOE hat mit ihm über seine Erfahrungen aus beiden Welten gesprochen. Weiterlesen[…]


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

JAN KUNATH: "Wir müssen verrückte Ideen zulassen"


  Der Vizechef des Lebensmittelkonzerns Rewe beschreibt, was traditionelle Händler von Amazon lernen können und wie die Digitalisierung sein Unternehmen im Zeitraffer verändert.
Er residiert nicht in der Rewe-Zentrale in der Innenstadt, sondern hat sein Büro in einem Zweckbau in einem Gewerbegebiet im Westen von Köln. Der Vizechef des Lebensmittelkonzerns sucht nicht das (...) Weiterlesen
Weitere Meldungen

Wie lernt eine Organisation „neues Führen“?

Viele aktuelle Diskussionen rund um die neue Art zu Arbeiten („New Work“) werden nicht immer mit der Forderung nach einer neuen Art zu Führen verbunden. Zwar wird derzeit oft davon phantasiert, dass Hierarchie und Führung abgeschafft werden sollten, aber man kann Organisation nicht ohne Führung denken (Wimmer 2009). Aus diesem Grund ist der Schluss zulässig, […] Weiterlesen

Weitere Meldungen

Kleines Theorie-ABC

©Malte Belau/ZOE 2/2018

Theoretisches Wissen kann ebenso nützlich, motivierend und lebendig sein wie praktische Erkenntnisse – und bietet zudem die Möglichkeit, eigene Erfahrungen mit Verallgemeinerungen vieler anderer zu verknüpfen und so zu reflektieren. Davon – sowie von weiteren Vorteilen und der Faszination von Theorie – möchte ZOE-Redakteur Martin J. Eppler Sie in seinem kleinen Theorie-ABC überzeugen. Es versammelt spielerisch wichtige Konzepte, Kriterien, Beispiele und Elemente von (praxisrelevanten) Theorien. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Revolution jenseits der Werkhalle: Mit mentalem Wandel in die smarte Wertschöpfung

Wenn es um die digitale Transformation von Industrieunternehmen geht, beschränkt sich das Verständnis viel zu sehr auf die technologische Seite. Der Weg in die Industrie 4.0 ist auch ein struktureller und mentaler Veränderungsprozess. Und die Zeit drängt – auf den internationalen Märkten werden bereits Standards gesetzt. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top