Wie man Selbststeuerung lernt

©dusanpetkovic1/fotolia.com

Viele der Organisationsmethoden, die neuerdings intensiv diskutiert (und mitunter auch in der Praxis eingesetzt) werden, forcieren die Arbeit in Kleinsystemen, die oft auch „Teams“ genannt werden. Diese Teams sollen möglichst selbststeuernd und sich selbst führend Entscheidungen treffen und umsetzen. Sie sollen also möglichst autonom und ohne Führung (manche verwechseln das übrigens mit „Hierarchiefrei“) im Team […] Weiterlesen


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

EMIL HUBER: Gute Seele und Strippenzieher


  Aldi Nord ist ein Familienimperium. Doch die bedeutendste Rolle spielt mittlerweile ein Jurist, der gar nicht dem Clan angehört.
Das wichtigste Geschenk, das er zu seinem 75. Geburtstag am heutigen Dienstag bekommen konnte, wurde Emil Huber schon vor einigen Wochen vom Bundesverwaltungsgericht in Leipzig gemacht: Die Richter zogen da endgültig einen Schlussstrich unter einen (...) Weiterlesen
Weitere Meldungen

Warum Hierarchie für Entscheidungen wichtig ist

Zweifellos beobachten wir zurzeit eine verstärkte Tendenz zu selbstgesteuerter, selbstgeführter Teamarbeit. Gleichzeitig ist auch eine Art Abwehrreflex gegen hierarchische Strukturen zu beobachten, denn Hierarchie engt ein, reglementiert zu sehr. Teams sind klug genug um Entscheidungen zu treffen, geraten aber oft auch an Grenzen und brauchen Unterstützung. Dabei könnte die Hierarchie auch gut genutzt werden. Teamarbeit […] Weiterlesen

Weitere Meldungen

Der Trend zur hierarchiearmen Organisation

Das Konzept der Selbstorganisation erfährt in der aktuellen Diskussion um neue Organisationsformen wie Soziokratie, Holakratie, Scrum, etc. eine beeindruckende Renaissance. Viele Unternehmen versuchen die wiederentdeckte Hierarchielosigkeit umzusetzen, versprechen die neuen Organisationsformen doch flache Hierarchien, Partizipation und Agilität. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Revolution jenseits der Werkhalle: Mit mentalem Wandel in die smarte Wertschöpfung

Wenn es um die digitale Transformation von Industrieunternehmen geht, beschränkt sich das Verständnis viel zu sehr auf die technologische Seite. Der Weg in die Industrie 4.0 ist auch ein struktureller und mentaler Veränderungsprozess. Und die Zeit drängt – auf den internationalen Märkten werden bereits Standards gesetzt. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top