Zur situativen Autorität

©cirquedesprit/fotolia.com

Wie wir bereits wissen, ist Autorität nicht notgedrungen nur auf Grund einer bestimmten Position zu betrachten. Besonders interessant ist jene Autorität, die sich wie von selbst in einer bestimmten Situation ergibt. Ein Blick in die Gruppenforschung liefert dazu einige erhellende Erkenntnisse. Unsicherheit bearbeiten Der Leiter von zwei Teams fällt für einige Zeit krankheitsbedingt aus. Das […] Weiterlesen


Es handelt sich hier um kostenpflichtige Inhalte, die im Abo enthalten sind
 

RICHARD GROHE: Neuerfindung einer Familie


  Der Ex-Vorstandsvize des Armaturenherstellers Hansgrohe, Richard Grohe, baut eine Beteiligungsgesellschaft für die Familie auf. Nun gibt es das erste Investment.
Der Blick auf die Skyline von Frankfurt mit den Bankentürmen der ehemaligen Dresdner Bank und der genossenschaftlichen DZ Bank entschädigt für vieles. Denn den Büroräumen von Syngroh (Synergien und Grohe) im 30. Stock des (...) Weiterlesen
Weitere Meldungen

Die drei Dimensionen der Autorität

©contrastwerkstatt/fotolia.com

Wie wir letzte Woche gesehen haben, hat Autorität mit der Möglichkeit Einfluss auszuüben zu tun. Oft wird Autorität fälschlicherweise mit Macht oder Dominanz gleich gesetzt und abgelehnt. Dieses Verständnis scheint jedoch nicht passend zu sein. Eine Zuschreibung Angenommen in einer bestimmten Situation wird auf eine bestimmte Art und Weise reagiert, und diese Handlung führt zu einem […] Weiterlesen

Weitere Meldungen

Der Fan als Fluch und Segen

©irontrybex/fotolia.com

Ein Gespräch mit den Personalverantwortlichen der Eintracht Frankfurt, des VfL Wolfsburg, des FC St. Pauli und des Deutschen Olympischen Sportbundes über die Freuden und Tücken der Personalarbeit im Spitzensport. Die Gesprächspartner geben einen Einblick, welche Rolle die Personalarbeit in Sportorganisationen spielt, wie sie Veränderungsprozesse angehen, wie sich sportliche Niederlagen auf den Gesamtbetrieb auswirken und erläutern die Gefahr, als (zu enthusiastischer) Fan der eigenen Mannschaft an Professionalität einzubüßen. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Revolution jenseits der Werkhalle: Mit mentalem Wandel in die smarte Wertschöpfung

Wenn es um die digitale Transformation von Industrieunternehmen geht, beschränkt sich das Verständnis viel zu sehr auf die technologische Seite. Der Weg in die Industrie 4.0 ist auch ein struktureller und mentaler Veränderungsprozess. Und die Zeit drängt – auf den internationalen Märkten werden bereits Standards gesetzt. Weiterlesen[…]

Weitere Meldungen

Top