Handelsblatt News

VERMÖGENSVERWALTER : Blackrock-Chef mahnt Konzerne

Deutschlands Topmanager haben in dieser Woche Post vom mächtigsten Mann der Finanzmärkte erhalten. In einem dreiseitigen Brief, der dem Handelsblatt vorliegt, setzt der Chef von Blackrock, Larry Fink, sich als Anwalt der Anleger ein und fordert einen stärkeren Fokus auf langfristiges Wachstum und Profitabilität. Der Grund für die Mahnung: "Das globale Umfeld wird immer (...)

weiterlesen

DIGITALISIERTES LEBEN : Ein Lob auf die analoge Welt

Was soll Technik leisten, wohin führen uns Algorithmen? Der Autor fordert, das digitale Leben zu gestalten.

Technik erleichtert uns das Leben. Wann aber übernimmt sie unser Leben? Politiker wiederholen gern mantraartig, die Maschine habe dem Menschen zu dienen. Steigt aber nicht gerade in unserer Zeit der digitalen Revolution unreguliert die Gefahr der totalen (...)

weiterlesen

Die stillen Macher der deutschen Wirtschaft

Sie gehören nicht zu den lautesten Helden der deutschen Wirtschaft, aber zu den stetigsten. Das Handelsblatt hat bereits zum elften Mal die Pioniere in der deutschen Unternehmerlandschaft ausgezeichnet.

Frust oder Freude? So lautete die Frage, die Sven Afhüppe den 190 geladenen Unternehmern am Mittwochabend im The Charles- Hotel in München in seiner Begrüßungsrede (...)

weiterlesen

BANKERBONI : Nicht vermittelbar

Der geplatzte Wechsel des Starbankers Andrea Orcel wirft ein Schlaglicht auf die exorbitanten Gehälter, meint Michael Brächer.

Nein, Andrea Orcel wird doch nicht Chef der Großbank Santander: Den Spaniern sind seine Gehaltsansprüche aus Orcels altem Vertrag als Chef der Investmentbank des Schweizer Konkurrenten zu hoch. Von 40 bis 50 Millionen Franken an aufgeschobener (...)

weiterlesen

LEITARTIKEL : Der helle Bahnsinn

Die Politik ist auf dem besten Wege, das wertvollste Staatsunternehmen, die Deutsche Bahn, kaputtzureden, warnt Dieter Fockenbrock.

Es ist eine Generalabrechnung ohnegleichen mit der Deutschen Bahn. Wirklich jeder, der sich berufen fühlt, schimpft über den Staatskonzern, meckert bestenfalls darüber, was die Bahn falsch macht, und hat schlimmstenfalls die Empfehlung, den Vorstand des Konzerns (...)

weiterlesen

INVESTMENTBANKING : Genug ist genug

Investmentbanker müssen sich 2019 auf Minusrunden beim Gehalt einstellen. Gut so, sagt Felix Holtermann.

Bewahrheitet sich, was zahlreiche Beobachter prophezeien, dann dürfte es beim Gehalt der europäischen Investmentbanker 2019 deutlich abwärts gehen. Mitleid ist fehl am Platz. Im Handelsgeschäft verdienen viele Händler vier Jahre nach dem Berufseinstieg 180 000 Euro oder mehr. Die (...)

weiterlesen

BANCO SANTANDER : Angetreten, um abzutreten

Der Investmentbanking-Star Andrea Orcel wird doch nicht Chef von Santander. Den Spaniern sind seine ausstehenden Gehaltsansprüche zu hoch.

Andrea Orcel und Ana Botin kennen sich lange und gut - aber wohl nicht gut genug. Der langjährige UBS-Investmentbanker hatte die Santander-Chefin Botin ebenso wie ihren Vater Emilio in den vergangenen Jahren bei allen wichtigen (...)

weiterlesen

STEFAN MESSER : BEHARRLICHER KÄMPFER

Hundert Prozent Familie, hundert Prozent global: Das ist das Ziel von Stefan Messer. Der CEO des Industriegaseherstellers hat das Familienunternehmen vor dem sicher geglaubten Aus bewahrt und führt es mit mutigen Entscheidungen zu neuer Größe.

Stefan Messer überlegt nicht lange, wenn er nach Werten gefragt wird, die ein gutes Unternehmen auszeichnen. Der CEO (...)

weiterlesen
Top