Aktuelle Links

Hier finden Sie alle Links, die zum Thema Change Management, Organisations- und Unternehmensentwicklung im aktuellen Heft genannt werden.

Heft 2/2019


Aus dem Beitrag „Komplexität durch Schlichtheit managen“
von Doug Kirkpatrick und Thomas Schumacher

Literatur
Stephenie G. (2017). Zur Integration von Selbstorganisations-Prinzipien an der Universität Phoenix

Aus dem Beitrag „Bereit für Selbstorganisation?“
von Sven Lübbers und Jaakko Johannsen

Literatur:
Eine aktuelle Fassung des beschriebenen Fragebogens zur Selbstorganisations-Readiness

Aus dem Beitrag „Werkzeugkiste (59): Gruppenentscheidungsverfahren für Teams“
von Christian Rüther

Digitales Verfahren für alokale und asynchrone Entscheidungen, hier z. B. mit 50.000 Nutzern

Literatur:
– Paulus, G, Schrotta, S. & Visotschnig, E. (2009). Systemisches Konsensieren, DANKE-Verlag.
– Rüther, C. (2018). Entscheidungs-Poker
– Rüther, C. (2018). Soziokratie, S3, Holakratie, Laloux und Newwork
– Strauch, B. & Reijmer A (2018). Soziokratie. Kreisstrukturen als Organisationsprinzip zur Stärkung der Mitverantwortung des Einzelnen, Vahlen.

Aus dem Beitrag „Der Trend zur hierarchiearmen Organisation“
von Rudi Wimmer und Thomas Schumacher

Literatur:
– Abbildung 1: Jansen, C. Soziale Prozesse und deren Feldstruktur der Aufmerksamkeit nach C. Otto Scharmer, überarbeitet von S. Hellmer (siehe auch Scharmer und Käufer 2014, S. 178)
Literatur:
Wimmer, R. (2012). Die neuere Systemtheorie und ihre Implikationen für das Verständnis von Organisation, Führung und Management, in: Rüegg-Stürm J. & Bieger T. (Hrsg.) Unternehmerisches Management – Herausforderungen und Perspektiven, Haupt. (deutsche Übersetzung der Holakratie Konstitution)

Aus dem Beitrag „Agile Inseln im Konzern“
von M. Ritter und C. Grosenick

Literatur:
Kniberg, H. & Ivarsson, A. (2012). Scaling Agile @ Spotify with Tribes, Squads, Chapters & Guilds

Aus dem Beitrag „Die Organisation der Selbstorganisation“
von Claudia Schröder und Bernd Oestereich

Literatur:
– Oestereich B. (2018). Die kollegial geführte agile Organisationsentwicklung als Baukasten agiler, systemischer, integraler und soziokratischer Grundelemente
– Oestereich, B. & Schröder C. Kollegial geführte Organisationsentwicklung. Übersichts-Poster

Aus der Buchrezension „Die Start-up Lüge“
von Brigitte Winkler

Winkler, B. & Haas, O. (2018) «Jubel, Trubel, Insolvenz. Wider einer Verherrlichung von Startups», ZOE, Heft 1, Schwerpunkt: Rebellen im Palast

 
Konferenzen & Kongresse

Heft 1/2019


Aus dem Intro-Beitrag „Bessere Zukunft – Du veränderst die Welt“
von Brigitte Winkler

Die Sustainable Development Goals (SDGs).
Der Social Progress Index.

Aus dem Beitrag „Jeder ist ein Changemaker“
von Konstanze Frischen und Brigitte Winkler

Literatur:
– Ashoka Magazin (2016-2017). Change Maker
Ashoka Programm Globalizer

Aus dem Beitrag „Wir brauchen mehr Räume für Partizipation“
von Margit Berndl

– Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V. Forderungskatalog an die bayerische Politik 2018.
– Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern e.V. Kampagne „Mensch, du hast Recht!“.

Aus dem Beitrag „Mit der Theorie U zur gelebten Sorgekultur“
von Silvia Hellmer, Katharina Heimerl und Barbara Steffen-Bürgi

– Abbildung 1: Jansen, C. Soziale Prozesse und deren Feldstruktur der Aufmerksamkeit nach C. Otto Scharmer, überarbeitet von S. Hellmer (siehe auch Scharmer und Käufer 2014, S. 178)
Literatur:
– (2018). Care Revolution!
– Heimerl, K., Wegleitner K. &, Reitinger E. (2015).Organisationsethik
– von Caring Institutions und Compassionate Communities.
FoRuM Supervision 45, S. 63—73.

Aus dem Beitrag „Fair Play“
von Philipp Lahm und Brigitte Winkler

Die Philipp Lahm Stiftung
Philipp Lahm auf LinkedIn
Der 21. Raum

Aus dem Beitrag „Das Miteinander gestalten“
von Brigitte Winkler

Literatur:
Hupfeld-Heinemann, J. (2005). Die Grammatik sozialer Beziehungen. Unveröffentlichte Habilitationsschrift. Universität Bern.

Aus dem Beitrag „Kaputt verändert“
von Axel Koch

Literatur:
– American Psychological Association (2017).Change at Work Linked
to Employee Stress, Distrust and Intent to Quit, New Survey Finds.
May 24, 2017.
– Bitkom (2015). Digitalisierung verändert die gesamte Wirtschaft. Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue
Medien e.V., 15.03.2015.
– Habdank, P. (2016).In Deutschland gab es 2015 so viele M&A-Deals wie noch nie. Finance Online. 11.04.2016.
– Kläsgen, M. (2015).Neuro-Enhancement. Leeres Versprechen. 1.10.18. In: Süddeutsche Zeitung Online.
– Lohmann-Haislah, A. (2012).Stressreport Deutschland 2012. Psychische Anforderungen, Ressourcen und Befinden. Herausgeber: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Dortmund.
– Verfürth, C. (2017).Über die sinkende Halbwertszeit von Top-Managern: Häufige berufliche Neuorientierung wird zur Norm. LinkedIn. 06.04.2017.

Aus dem Beitrag „Klassiker der Organisationsforschung (31): Michael Porter“
von Christina Kühnl

Porter gilt als einer der am häufigsten zitierten Wissenschaftler der Betriebs- und Volkswirtschaft der heutigen Zeit.

Literatur:
Link zu Porters Institut an der Harvard Business School
Jahresbericht 2017 mit Ergebnissen zum Social Progress Index

 

Rubrik Perspektiven

Aus dem Beitrag „Geschäftsmodelle der Zukunft entwickeln“
von Stefan Tewes

Literatur:
CB Insights (2017). Innovation Summit: (N + 1) Trends. The technology trends that will shape business and society

Aus dem Beitrag „Innovationen in Hochsicherheitsbranchen“
von Jan Kraner

Literatur:
Raisch, S. (2008). Balanced structures: Designing organizations for profitable growth.Long Range Planning, 41(5), S. 483–508.

Heft 4/2018


Aus dem Beitrag „Auf den Schultern von Giganten“
von Patrick Hofer und Helen Bevan

Die Originalfassung dieses Artikels erschien auf «Management Innovation Exchange».
Mehr Informationen finden Sie auf der Website des britischen National Health Service NHS.

Aus dem Beitrag „Aufwärts, abwärts, seitwärts“
von Susanne Dold und Christian Röbcke-Gronau

Literatur:
Gespräch mit Tobias Krüger (Otto Group) auf kulturwandel.org

Linkliste zum Schwerpunktthema „Die Macht der Kommunikation“ (zusammengestellt von Oliver Haas)

MIT-Studie über Relevanz und Bedeutsamkeit, aber auch die Herausforderungen von Fake News für Unternehmen
Eine kritische Auseinandersetzung mit den Folgen von Fake News für Journalismus und Kommunikationsarbeit, erstellt vom Brookings Institute
Schnell mal einen eigenen Meme erstellen und in die Welt bringen? Der Meme Generator hilft dabei.
Manipulieren muss nicht schwer sein. Hier einige Techniken, die dabei helfen, erfolgreich zu manipulieren (inkl. Selbstmanipulation).
Kampagnen sind Interventionen, systemische Eingriffe in Politik, Gesellschaft
oder Marktgeschehen. Hier geht es um Orchestrierung,
Form und Stil von Content Marketing und öffentlicher Interessensvertretung.

Barack Obama hat mit «Yes, we can» Kampagnenarbeit salonfähig gemacht. Diese Studie schaut hinter die Kulissen.
Um Fake News zu entlarven, hilft es sich einer «kognitiven Faulheit»
zu berauben. Eine Studie der Management Sloan School am MIT.

Fake News sind ein weltweit auftretendes Phänomen, hier ein wissenschaftlicher Blick auf das Thema.
Veränderungsarbeit braucht Veränderungskommunikation
Wer ist für die Verbreitung von Fake News eigentlich verantwortlich?
Menschen oder Roboter? Diese MIT Studie hat Antworten.

Aus dem Beitrag „Hello Zoe!“
von ZOE

Bialek, C. Deutsche misstrauen sozialen Netzwerken – löschen aber nicht ihre Accounts, Handelsblatt, 27.6.2018.

Aus dem Beitrag „Kommunikation in der Sackgasse“
von Michael Kang

Literatur:
– Quelle für Polaritätsabbildung: Jansen, C. Idea Creation
– Kahane, A. (2017). Collaborating with the Enemy
– The Wall Street Journal. Blue Feed, Red Feed
– Benson, B.. Cognitive Bias Cheat Sheet
How the web distorts reality and impairs our judgement skills.
The Escalation Dynamics of Insecurity
Are you facing a problem, or a polarity?
– Healy, P. (2017). The Fundamental Attribution Error
– Mac Donald, H. (2016). Black and Unarmed: Behind the Numbers
– Goldstein, D. (2016). I’m a White Cop and I Support Black Lives Matter
– Williams, L. (1988). Police Officers Tell of Strains Of Living as a ‚Black in Blue‘
– Burton, J. (2012). Why we fight – Sales vs Engineering
– Schulz von Thun Institut. Das Werte- und Entwicklungsquadrat

Aus dem Beitrag „Competitive Benchmarking als Veränderungsimpuls“
von Rafaela Kraus und Holger Krischen

Literatur:
– AT Kearney (2013).Global Trucks Study – Perspectives towards 2030
– Li, M., Sun, R., Hong, F. & Shen, S. (2016). Competitive Intelligence Changes in Big Data Era Based on Literature Analysis. DEStech Transactions
on Economics and Management

– Scania (2015). Scania Transport Laboratorium AB trysil 2015.

Aus dem Beitrag „Transformation 4.0 braucht Mitbestimmung 4.0“
von Peter Mosch, Jörg Schlagbauer, Hans-Joachim Gergs und Ralf Mattes

Literatur:
Hofmann, J. (2015). Stellvertreterpolitik sollte der Vergangenheit angehören.

Aus dem Beitrag „Werkzeugkiste 57.: Der Review Canvas“
von Anne Sendatzki und Marcus Warnke

Literatur:
Enders, A. & König, A. (2016). Stop Jumping to solutions. MIT Sloan Management Review.

Aus dem Beitrag „Klassiker der Organisationsforschung (30): Jim Collins“
von Philipp Lüninghöner

Literatur:
Bryant, A. (2009). For This Guru, No Question Is Too Big. New York Times.

 

Rubrik Perspektiven

Aus dem Beitrag „Digitale Mitarbeiterkommunikation“
von Bettina Freihofer Estrada

Literatur:
Zerfass A., Tench R. Verhoeven P., Vercic D.
& Moreno A. (2018). European Communication Monitor (2018)

Aus dem Beitrag „Game Changer Gamification“
von Sascha K. Müller

Literatur:
Click Software Blog
Does Gamifikation work?
Comparison of 15 Leading Gamification Software Systems

Heft 3/2018


Aus dem Beitrag „Selbstverständlich fehlbar“
von Amy C. Edmondson und Tina Dörffer

Literatur:
Duhigg, C. (2016).What Google learned from its quest to build the
perfect team,
New York Times Magazine.

Aus dem Beitrag „Organisationsentwicklung im Profisport“
von Marc Mayer-Vorfelder

Fachtagung Forum Sport & Personal

Aus dem Beitrag „Trampelpfade“
von Heinz Siebenbrock

Literatur:
– Anania, P. (2016). Arbeiten bei Trivago: Keine Hierarchien und 15 Biersorten gratis
– Ayoub, N. (2017). WhatsApp-Nutzung verboten: Großes deutsches Unternehmen greift durch
– Stepan, T. (2016). Die Schäden durch die Nutzung von Whatsapp im Unternehmen

Aus dem Beitrag „Fokus! Fokus! Fokus!“
von Sophie von Vogel

Literatur:
Kniberg, H. (2016). Keynote «Alignment at scale»

Aus dem Beitrag „Zukunft erfahrbar machen“
von Michael Opielka, Sophie Peter und Erich Schäfer

Links zum Projekt und seinen Veröffentlichungen:
Zukunftsszenario Altenhilfe Schleswig-Holstein 2030/45
Zukunftskonferenz Februar 2018
Projekt-Veröffentlichungen
ISÖ-Veröffentlichungen

Aus dem Beitrag „Lean meets Design Thinking“
von Jan Christopher Pries, Birgit Seeger und Franziska Dobrigkeit

Beispiele von Prototypen und mögliche Einsätze in Lean-Projekten:
Techniken/Werkzeuge:
Vorlage für Customer Journey Map
SAP Scenes

Aus dem Beitrag „Agil agiler werden“
von Alexander Chenet, Nina Obernosterer und Bernhard Pieber

Literatur:
– Beck, K. et al. (2001). Manifesto for Agile Software Development
– Hastie, S. & Wojewoda, S. (2015). Standish Group 2015 Chaos Report

Aus dem Beitrag „KPIs für Verändeurngsprojekte“
von Konrad Breit

Literatur:
Breit, K. (2017). Pro & Contra von Mitarbeiterbefragungen

Aus dem Beitrag „Klassiker der Organisationsforschung: David Bohm“
von Thomas Klug

Literatur:
Krishnamurti, J. (1983). The Future of Humanity, Video zum Gespräch mit Bohm

 

 

 

Top