Inhaltsverzeichnis

Sie suchen das Inhaltsverzeichnis einer älteren Ausgabe von OrganisationsEntwicklung? Hier finden Sie eine Übersicht aller früheren Ausgaben.


Inhaltsverzeichnis
01
15.1.2017
Reflexion

Zurück zum Kern
Prof. Dr. Heike Bruch / Sandra Berenbold
Wie muss Führung im modernen Arbeitskontext gestaltet sein, um einerseits die Potenziale erhöhter Freiheit, Flexibilität und Innovativität zu nutzen und andererseits sinnstiftende Orientierung und Inspiration zu geben? Führung über Sinn gewinnt nicht nur im Kontext der Arbeitswelt 4.0 immer mehr an Bedeutung, sondern wird in Zeiten zunehmender Beschleunigung in Unternehmen auch zunehmend zum Schlüsselfaktor, um Sinnblockaden und deren negative Konsequenzen durch Zeitmangel, Defokussierung und emotionale Erschöpfung von Führungskräften zu vermeiden.
4 ‑ 11, ZOE1225928


Dimensionen der Bedeutsamkeit
Daniela von Heyl
38 ‑ 40, ZOE1225951


Das Aschenputtel-Problem
Tim Frohwein / Prof. Dr. rer. pol. Robert Paust / Dr. Perry Reisewitz
Viele Unternehmen bemühen sich um Authentizität. Das gelingt nicht immer. Sind Widersprüche zwischen Außendarstellung und tatsächlichem Handeln erkennbar, kann das unangenehme Folgen haben. Unter metaphorischem Rückgriff auf das bekannte Märchen «Aschenputtel» zeigt der vorliegende Artikel diese Folgen auf – und skizziert Handlungsoptionen.
41 ‑ 47, ZOE1225953


Unternehmen brauchen agile Beratung
DI Alexander Exner / Mag. Hella Exner
Je turbulenter die Umwelten, desto mehr müssen sich Unternehmen in agile Unternehmen verwandeln, heißt es gerne aus Beraterkreisen. Doch wie steht es mit den Beratern selbst? Wie müssen sich ihre eigene Profession, Haltung, Selbstverständnis, ihre Architekturen, Designs, Interventionen etc. wandeln, um Unternehmen auf ihrem Weg zu agilerem Handeln glaubwürdig beraten zu können?
70 ‑ 77, ZOE1225970


Keine schrecklich nette Familie
Marcel Schütz
Seit langem ist es beliebt, Organisationen über Bilder zu beschreiben. Der Blick in aktuelle Stellenanzeigen und Imagekampagnen zeigt: Unternehmen geben sich immer häufiger auffallend familiär. Aber können Wirtschaftsbetriebe so wirklich sein? Eine genauere Betrachtung weckt nicht nur leichte Zweifel – Unternehmen und Familien sind unvergleichbar.
78 ‑ 82, ZOE1225974

Gespräch

Tränen des Stolzes
Dr. Douglas Ready / Prof. Dr. Heiko Roehl
Die Diskussion um den Sinn und Zweck der Organisation ist derzeit en vogue. Doug Ready erforscht das Thema bereits seit vielen Jahren mit großem Erfolg. Anhand zahlreicher Praxisbeispiele gibt er uns Einblick in die zentrale Bedeutung des Organisationszwecks. Gleichzeitig erklärt er, warum die Zweckbestimmung nicht der einzige bestimmende Faktor für das langfristige Überleben der Organisation ist.
12 ‑ 17, ZOE1225934

Hier finden Sie die englische Version des Interviews.

Auf der Suche nach dem Sinn
Dr. Martina Mönninghoff
Mehr denn je sind Unternehmen einem ständigem Wandel unterzogen – gerade auch im Zuge der Digitalisierung ihrer Geschäftsmodelle. Was tun, um auch in Phasen der Veränderung den eigentlichen Sinn der Unternehmung im Fokus zu behalten? Unser Redakteur Heiko Roehl hat mit Martina Mönninghoff, Head of Leadership Campus der Bertelsmann University, über eine groß angelegte Initiative bei Bertelsmann gesprochen, die genau das zum Ziel hatte: allen Mitarbeitern wieder ein gemeinsames Verständnis für das Warum ihres Unternehmens zu geben.
18 ‑ 20, ZOE1225937


Sinnlose Sinnkrisen
Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber
Nicht nur Organisationen als Gesamtheiten suchen ihren Sinn. «Wozu das Ganze?» fragen sich allgemein immer mehr Menschen mit Blick auf ihren beruflichen Alltag. Unser Redakteur Heiko Roehl hat mit Wolfgang Huber, einem der profiliertesten Theologen Deutschlands und Vordenker in ethischen Fragen, über die Rolle des Sinns in unserer heutigen Zeit gesprochen.
21 ‑ 22, ZOE1225939


Wenn Terror Sinn stiftet
Haras Rafiq
Kann man islamistische Organisationen mit Wirtschaftsunternehmen vergleichen? Sind sie ähnlich zielgerichtet und strategisch orientiert? Können Unternehmensführer gar von ihnen lernen, wie sie Kunden und Mitarbeiter gewinnen, überzeugen und halten können? Unser Redakteur Oliver Haas und Imke Kottmann haben für die OrganisationsEntwicklung mit dem britischen Extremismus Experten Haras Rafiq über diese Fragen gesprochen und ernüchternde Innenansichten über Terrororganisationen und deren Sense of Purpose gewonnen.
23 ‑ 28, ZOE1225942

Hier finden Sie die englische Version des Interviews.
Fallklinik
Erfahrung

Wenn Krisen Krisen folgen
Dr. Frank Boos / Franziska Fink / Gregor Tobeitz
«Die Transformation ist gelungen!» – so unsere Worte im Januar 2015. Unter dem Titel «Von Wissenden zu Lernenden» hatten wir in der OrganisationsEntwicklung Nr. 1/2015 (siehe Infokasten) unseren eigenen Changeprozess beschrieben – stolz, die Veränderung endlich gemeistert zu haben. Doch kaum am Gipfel, überraschte uns eine Talfahrt. Hier nun die Fortsetzung unserer Geschichte und was Unternehmen in ständiger Veränderung von unserem Beispiel lernen können.
48 ‑ 54, ZOE1225957


Umsetzung der Digitalisierung
Prof. Dr. Roman Stöger
Praktisch jedes Unternehmen befasst sich heute mit der Digitalisierung. Fast alle haben eine Digitalisierungs-Strategie, zumindest aber digitale Schlüsselprojekte angestoßen und hinterfragen ihr bisheriges Geschäftsmodell. Es gibt mittlerweile ganze Bibliotheken über Definitionen, Chancen und Potenziale der Digitalisierung. Erstaunlicherweise existieren aber wenige Untersuchungen über die Umsetzung der Digitalisierung. Der Fokus dieses Beitrags liegt in der kompakten Darstellung, worauf es bei der Realisierung der neuen, digitalen Welt ankommt.
55 ‑ 61, ZOE1225962


Innovation im Verborgenen
Dr. Ulrich Leicht-Deobald / Nina Lins
Bootlegging-Projekte sind dezentrale Innovationsvorhaben, die zunächst im Verborgenen ohne Wissen des Top Managements begonnen werden. Bei der AUDI AG haben solche Projekte eine lange Tradition. In der Vergangenheit haben sie zu bahnbrechenden Innovationen wie dem quattro-Antrieb geführt. Als Teil eines dreieinhalbjährigen Kooperationsprojekts der Universität St.Gallen mit der Technischen Entwicklung von Audi untersuchten die Autoren in einer Interviewstudie (mit 20 Mitgliedern von Forschungs- und Entwicklungsteams und sechs Vertretern für das höhere Management) bezugnehmend auf das Konzept der Kreativen Devianz, was diese dezentralen Innovationsprojekte erfolgreich macht.
64 ‑ 69, ZOE1225967

Werkzeugkiste
Klassiker
Hier finden Sie die englische Version des Interviews.
Perspektiven
Bücher
Ortmanns Ordnung

Top