Inhaltsübersicht Ausgabe 1/13

ZOE

Schwerpunkt:

Alles bleibt gleich

Die unheimliche Macht der Routine

Mal ehrlich: Nervt Sie das auch so, dieses allgegenwärtige Gerede vom tiefgreifenden Wandel? Die Eurozone, die sozialen Medien, und überhaupt: China. Was da alles auf uns zukommen wird – da wird kein Stein auf dem anderen bleiben… Immer und überall wird beschworen, was sich nun wieder und ganz grundsätzlich an unserem Leben und in unseren Organisationen ändern soll.

Lesen Sie hier das gesamte Editorial
oder
bestellen Sie in unserem Shop die Print-Einzelausgabe.

Artikel


Daniel Kahneman
Gewohnheitstiere
Der Nobelpreisträger und Kognitionspsychologe spricht mit uns über die Schwierigkeit, Menschen und Organisationen tatsächlich zu verändern. Wenn nicht gerade ein Kometeneinschlag die Erde bedroht, wird es schwierig, sagt er. Ein ehrlicher – und etwas ernüchternder – Blick auf gesellschaftlichen Fortschritt und die Veränderungsfähigkeit von Demokratien, Organisationen und Menschen.Hier finden Sie die englische Fassung des Interviews.

Charles Duhigg
Die schillernde Macht der Gewohnheit
In vier ausgewählten Geschichten aus dem Bestseller des renommierten Wissenschaftsjournalisten zeigt sich der vielfältige Einfluss von Gewohnheiten auf sportliche Erfolge, auf den Umgang mit Stresssituationen im Job und auf unseren Musikgeschmack im Radio.

Helmut Willke
Lob der Routine – revisited
Bereits in einer seiner ersten Publikationen setzte sich Niklas Luhman mit der Bedeutung der Routine auseinander. Ein Revival aus heutigem Blickwinkel.

Stephan Kaiser und Arjan Kozica
Organisationale Routinen
Ein Blick auf den Stand der Forschung

Das theoretische Verständnis organisationaler Routinen ist diffus, ebenso die damit verbundenen Managementherausforderungen – Unser Update zu den wichtigsten Publikationen der Routinenforschung schafft Überblick.

Georg Schreyögg
In der Sackgasse
Organisationale Pfadabhängigkeit und ihre Folgen

Ein einmal eingeschlagener Weg verfestigt sich schnell – zumal wenn er erfolgreich war. Das schränkt dann den Handlungsspielraum gefährlich ein. Das Konzept der Pfadabhängigkeit beschreibt eindrucksvoll, warum Organisationen so oft an alten Lösungen festhalten, obwohl es bessere Alternativen gibt.

Hier finden Sie eine ungekürzte Fassung dieses Artikels.

Mario Etscheid
Blindflug ohne Ziel
Zur Effektivität von Veränderungen in der öffentlichen Verwaltung

Wie eine Untersuchung des Bundesrechnungshofes zeigt, scheitert die Umsetzung umfassender Reformmaßnahmen in öffentlichen Verwaltungen meist bereits an der klaren Zielfestlegung. Erst legen wir die sachliche Studie dar, dann folgt ein Gespräch mit dem Autor über seine Einschätzung der Ergebnisse und die Resonanz bei den betroffenen Behörden.

Michael Ahr
Wenn alle Flaggen auf Sturm stehen
Erfahrungen mit Widerständen in Veränderungsprojekten

Wirklich bedeutsamer Wandel ist ohne Widerstand nicht denkbar. Der Autor analysiert Ursachen für personenbezogenen sowie für organisationalen Widerstand und stellt präventive Interventionsmaßnahmen im Rahmen einer Veränderungsarchitektur vor.

Kari Erlhoff
Die drei ??? und der Reiz der Routine
Eines der Erfolgsrezepte der Buch- und Hörspielserie scheint das Beständige und Verlässliche zu sein. An den Grundpfeilern der Serie darf nicht gerüttelt werden, wenn es sich die Autoren nicht mit den treuen Fans verscherzen möchten.

Imke Keicher
Change im Change?
Warum das Change Management jetzt mutiger werden muss

Auf Basis der aktuellen Change Management Studie von Capgemini Consulting beleuchtet eine der Verfasserinnen das gängige Vorgehen in unterschiedlichen Veränderungsfeldern. Ergebnis: Beim Einsatz neuer Ansätze, Tools und Methoden zeigen sich Changeverantwortliche noch zu zaghaft.

Bernhard von Mutius und Eckard Minx
Kreisförmiger Fortschritt
Ein zirkuläres Prozessmodell für die erneuerungsfähige Organisation

Die Autoren entwickeln ein flexibles Rahmenkonzept für die erfolgreiche Gestaltung von Transformation und Innovation. Dabei betonen sie die Bedeutung neuer Kompetenzmuster für die Gestaltung intelligenter und lernfähiger Organisationen.

Roswita Königswieser, Rudolf Wimmer und Fritz B. Simon
Back To The Roots?
Die neue Aktualität der („systemischen“) Gruppendynamik

Ein Abriss über die Trainingsgruppe als Methode der Aus- und Weiterbildung. Die erfahrenen Autoren geben Einblick in Hintergründe, Phänomene, Risiken und Nebenwirkungen.

Christof Schmitz, Peter Berchtold, Gerd Laifer und Christoph A. Meier
Herausforderung Vernetzung
Wie Prozessoptimierung im Krankenhaus gelingen kann

Krankenhäuser müssen sich heute den gleichen Management-Ansprüchen wie andere Unternehmen stellen, wobei häufig das Spezifische der Medizin nicht ausreichend Berücksichtigung findet. Ein Projekt zum Ausbau der interdisziplinären Kooperation in einem Spital in Zürich zeigt jedoch, dass gerade die Einbeziehung der Eigenheiten von Professionals und ihrer Profession erfolgskritisch ist.

Martin J. Eppler
Einblick: Schubsen als Wandelansatz
Der Schubser-Ansatz gibt Hinweise darauf, wie Entscheidungsarchitekturen gestaltet werden müssen, um subtile Anstöße in Richtung Veränderung zu geben.

Beachten Sie auch die interaktive Grafik als Online-Ergänzung zur Rubrik Einblick

Joachim Freimuth
Klassiker der Organisationsforschung (7)
Chris Argyris: Wissenschaftler, Berater, Lehrer

Er gilt als Mitbegründer der Organisationsentwicklung und hat diese über die Jahre hinweg mit zahlreichen innovativen Beiträgen beeinflusst, dabei stets konkrete Verbesserung und Umsetzung im Blick. Ein äußerst „praktischer“ Klassiker also.

 

Werkzeugkiste


Martin J. Eppler
34. Systematisch Routinen brechen
Die Methode der Erfolgspfade für die Ideenentwicklung in Teams

Wie man aus eingefahrenen Denkmustern ausbrechen und zu neuen Ideen finden kann, zeigt die Methode Paths to Success. Sie vereint auf einfache und effektive Art verschiedene Kreativitätstechniken und ermöglicht es Gruppen, einen Ideenfindungsprozess abwechslungsreich und konkret zu gestalten.

Hier finden Sie ein Video, das die Methode Schritt für Schritt anschaulich erklärt.

Top