Inhaltsübersicht Ausgabe 2/12

ZOE

Schwerpunkt:

Aus innerer Überzeugung

Lernen von leidenschaftlichen Organisationen

Leidenschaft ist die Quelle aller Schaffenskraft. Die Geschichte zeigt, dass durch passionierten Einsatz Bedeutendes geschaffen werden kann. Welche Führungskraft wünscht sich nicht Mitstreiter, die sich von ganzem Herzen engagieren? In dieser Ausgabe beschäftigen wir uns mit Organisationen, für die Menschen aus innerer Überzeugung arbeiten.

Lesen Sie hier das gesamte Editorial
oder
bestellen Sie in unserem Shop die Print-Einzelausgabe.

Artikel


Martin J. Eppler und Friederike Hoffmann
Design Thinking im Management
Zur Einführung in die Komplexität einer Methode

Eine Einführung in die Vielfalt des Design Thinking-Ansatzes und eine Aufforderung, diesen Innovationsansatz auf die Wandelfähigkeit von Organisationen zu übertragen.

Larry Leifer
«Rede nicht, zeig’s mir!»
Über Design Thinking, Bad Guys, Experimente, Jagd und organisationalen Wandel

Ein Interview mit dem amerikanischen Professor, Ingenieur und Design Thinking Vorreiter Larry Leifer über Design Thinking im Change Management.
Exklusiv im Online-Archiv: Das Interview in der englischen Fassung.

Alexander Grots und Isabel Creuznacher
Design Thinking – Prozess oder Kultur?
Drei Fallbeispiele einer (Veränderungs-)Methode

Die Methode des Design Thinking wird oft als Innovationsprozess verstanden. Doch Innovation bedeutet auch immer Veränderung. Inwieweit kann Design Thinking für die Veränderung von Organisationen eingesetzt werden?

Christophe Vetterli, Falk Uebernickel und Walter Brenner
Initialzündung durch Embedded Design Thinking
Ein Fallbeispiel aus der Finanzindustrie und wie dadurch ein Wandel in der Innnovationskultur einer IT-Abteilung eingeleitet wurde

Basierend auf Lerneffekten zeigt diese Fallstudie, wie Design Thinking im Unternehmen implementiert werden kann, was dabei beachtet werden muss und welche Chancen zu erwarten sind.

Michael Shamiyeh
Das Neue denken!
Oder: Was können Change Manager von Architekten lernen?

Der österreichische Architekt, Design Thinking Pionier, Professor, MBA-Leiter und Unternehmensberater Michael Shamiyeh über die Grenzen betriebswirtschaftlicher Methoden und die Nutzung von Prototypen, Iteration und Abduktion in Wandelvorhaben.

Bianca Liegmann
Design Thinking – Das Umdenken der Kaderschmieden
Von unterschiedlichen Ansätzen und Denkweisen in der Hochschulausbildung

Design Thinking gibt Studierenden Möglichkeiten an die Hand, Probleme kreativ zu lösen. Aber welche Lehrmethoden werden angewandt, um die verschiedenen Design Thinking Ansätze im universitären Rahmen zu vermitteln?

Wanja Eichl
Kreative Ansätze zur internen Strategiekommunikation
Wie Bilderwelten mit einer starken Symbolik überzeugen können

Wie lassen sich Geschäftsstrategien gegenüber den Mitarbeitenden klar kommunizieren? Die hier aufgeführten Beispiele zeigen, dass neben klassischen Kommunikationskanälen auch zunehmend kreative Ansätze zum Einsatz kommen.

Martin J. Eppler
Einblick: Wege zur Idee
Inspiration von A (wie Analogien) bis Z (wie Zufälle)

Was tun, wenn die innovative Lösung einfach nicht entstehen will? Als Inspirationsquelle haben wir Ihnen sechzehn unterschiedliche Wege zusammengestellt, die Kreativität nachweislich fördern.

Beachten Sie auch die interaktive Grafik als Online-Ergänzung zur Rubrik Einblick

 
Andreas von Oertzen
Früh gestellte Weichen
Das Management von Aufmerksamkeit in der Experten- und der Prozessberatung

Das Fokussieren der Aufmerksamkeit gehört zu den wichtigsten Steuerungs- und Führungsinstrumenten innerhalb einer Organisation. Im betrachteten Praxisfall werden zwei, nacheinander stattgefundene Beratungsprozesse in einer Organisation beleuchtet.

Mirko Zwack
Was würde Steve tun?
Zum narrativen Schatten herausragender Führungspersönlichkeiten

Am Beispiel von Steve Jobs sensibilisiert der Beitrag für den narrativen Schatten jener, die einem sozialen System den ersten Atem eingehaucht und es über Jahre maßgeblich geprägt haben.

Alexander Exner und Hella Exner
Unternehmens(Selbst)Steuerung in volatilen Zeiten
Neun Stoßrichtungen, um für eine — noch nicht vorstellbare – Zukunft vorzusorgen

«Wie steuert sich ein Unternehmen in volatilen Zeiten?» – Der vorliegende Artikel bietet hier eine konkrete Antwort – in Form einer Vielzahl bereits praktisch erprobter Elemente für eine in volatilen Zeiten chancenreichere Organisationsform.

Ewald Scherm und Christian Julmi
Einfluss der Atmosphäre
– und wie dieser auf die Entwicklung der Organisationskultur wirkt

Durch die Betrachtung des Atmosphärenbegriffs in einem organisationalen Bezugsrahmen kann gezeigt werden, wie die divergierenden Konzepte der Organisationskultur und des Organisationsklimas in der individuellen Wahrnehmung des Menschen zusammenfließen.

 

Werkzeugkiste


Marc Stickdorn und Jakob Schneider
31. Service Design Methoden für kundenzentriertes Change Management
Welche Idee und welche Intention verfolgt der Begriff „Service Design“? Eine Definition und Beschreibung anhand von fünf Grundprinzipien und drei Methoden aus der Praxis, die Einblicke in die Denk- und Herangehensweise eines Service Designers geben.

Top