Inhaltsübersicht Ausgabe 3/16

ZOE

Schwerpunkt:

Medien im Umbruch

Strategischer Wandel der Vierten Gewalt

Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Themen und Beiträge des Heftes „Medien im Umbruch – Strategischer Wandel der Vierten Gewalt“.

Lesen Sie hier das gesamte Editorial
oder
bestellen Sie in unserem Shop die Print-Einzelausgabe.

Gespräch


H. Pirker, E. Russ & N. Haas
Feind oder Retter? Eine Innensicht auf die Digitale Transformation von Medienunternehmen verlegerischer Herkunft
Ein Gespräch mit den österreichischen Medienurgesteinen Horst Pirker und Eugen Russ über interne Konkurrenz als Erfolgsrezept in Zeiten des Umbruchs.

R. Tichy & T. Schumacher
Ausbruch aus dem Medientrott. Der Gatekeeper hat ausgedient
Industrien wandeln sich und mit ihnen ihre Menschen. Ein Gespräch mit Medienmacher Roland Tichy über die Frage, was Unternehmen in der (Medien-) Industrie eigentlich verändert.

P. Frey & T. Schumacher
Wandel mit Gelassenheit und Selbstbewusstsein
Mit Plattform-Redaktionen, Kompetenzteams und neuen Blickwinkeln begegnet das Zweite Deutsche Fernsehen den Veränderungen im Informationsmarkt. Ein Gespräch mit Dr. Peter Frey, Chefredakteur des ZDF.

E. H. Schein & T. Dörffer
Humble Consulting: Aufforderung zum interaktiven Tanz
Wer als Berater mit seinen Klienten eine personalisierte Beziehung sucht, muss entsprechend kommunizieren .Ein Gespräch mit Edgar H. Schein, Professor Emeritus der MIT Sloan School of Management.

 

Erfahrung


T. Schumacher, T. Lieckweg, M. Müller & R. Suda
Vorausschauend verändern. Strategischer Wandel bei infoNetwork, Mediengruppe RTL Deutschland
Ein Reisebericht der Selbstveränderung eines Nachrichten- und Magazin-Produktionsunternehmens.

G. P. Krejci, T. Groth & N. Schön
Alte Antworten auf neue paradoxe Herausforderungen. Gruppendynamik und Systemtheorie in der Medienbranche
Die Kombination von systemtheoretischem Grundwissen mit gruppendynamischer Erfahrung bietet eine gute Vorbereitung auf Führungsanforderungen. Eine Fallbeschreibung.

M. Reithwiesner
Innovieren statt untergehen. Zwei Jahrzehnte digitaler Umbau bei der Haufe Gruppe – ein tradierter Fachverlag wird zum digitalen Medienhaus.
Wie viele Verlage musste auch die Haufe Gruppe durch die Veränderungen in der Medienlandschaft neue Überlebensstrategien entwickeln.

R. Höchner & B. Hörmann
Lernen mit Expeditionscharakter. Mit Learning Expeditions treibt ProSiebenSat. 1 die Digitale Transformation voran
Mit strategischem Lernen macht das Medienunternehmen seine Mitarbeiter fit für den Wandel und holt gleichzeitig relevante Trends ins Unternehmen.

T. Schumacher
Der digitale Wirbelsturm – wen trifft es zuerst?
Die Medienbranche ist nur eine von vielen Branchen, die durch die Digitalisierung mit grundlegenden Veränderungen konfrontiert wird. Eine Übersicht.

 

Reflexion


N. Clasen
Disruption or no Disruption – eine Frage des Überlebens? Die Medienbranche steht vor einer ihrer größten Herausforderungen
Mit Fortschreiten der Digitalisierung ordnet sich die ökonomische Welt in Teilen neu. Die Medienbranche hat es mit am ersten getroffen.

W. Wopperer-Beholz
Digitalisierung und Medien: Eine Grundlegung in sieben Thesen
Die Digitalisierungs-Diskussion ist in den Medien allgegenwärtig. Wer sie führt, muss die veränderten Rahmenbedingungen gut kennen und mutig nächste Schritte gehen.

A. Knoblich & H. W. Jablonski
Albert liebt Ludwig. Sexuelle Orientierung im Diversity Management an der Universität Freiburg
Diversität in allen Kategorien zu denken, fällt vielen schwer. Die Beschreibung eines Sensibilisierungsprozesses in einer öffentlichen Einrichtung.

M. Sutter & A. Kieser
Anschluss gesucht – Kooperation trotz struktureller Kommunikationsbarrieren
Berater und ihre Klienten können sich gar nicht verstehen. Prototyping und Boundary Objects helfen, massive Kommunikationsbarrieren zu überbrücken.

 

Einblick


Martin J. Eppler
Stufen der Medienkompetenz
Nicht jeder kann sich als Konsument oder sogar als aktiv Beteiligter in der modernen Medienwelt bewegen. Eine Orientierungshilfe.

Zur interaktiven Grafik als Online-Ergänzung zur Rubrik Einblick im Heft.
 

Fallklinik


D. Baudzus & I. G. Ignatzi
Rollenwandel – vom Bankorganisator zum Entwicklungslabor
Bei der Sparda-Bank nimmt eine agile Organisationsabteilung Ideen und Impulse aus dem Haus auf und passt die Bankprozesse kurzerhand daran an.

 

Werkzeugkiste


S. Kaltenecker & M. Rumpler
48. Kanban – Vom Arbeitsstau zum Wertstrom
Kanban visualisiert aktuelle Prozesse und zeigt akute Probleme auf. So vermittelt die Steuerungsmethode die schrittweise Optimierung des bestehenden Arbeitssystems durch diejenigen, die in diesem System arbeiten.

 

Klassiker


L. Freimuth & J. Freimuth
Klassiker der Organisationsforschung Organisationsforschung (21): Norbert Wiener. Die Entdeckung der Kybernetik
Zwischen den traditionellen Grenzen von Natur- und Sozialwissenschaften stellte der Kybernetiker konzeptionelle Weichen für unsere heutige Feedback-Welt.

 

Perspektiven

In dieser Rubrik finden Sie in dieser Ausgabe u. a. folgende Beiträge:

 

Kolumne


Günther Ortmann
Kolumne Ortmanns Ordnung:
Orbáns Ordnung – die Medien und die Demokratie

Top