Inhaltsübersicht Ausgabe 4/13

ZOE

Schwerpunkt:

Was wirklich zählt

Organisationen entdecken ihren Public Value

Die Organisation wird heute mehr denn je daran erinnert, dass sie auf die Gesellschaft angewiesen ist. Sie muss sich in dieser verorten und sich ihre gesellschaftliche Wertschätzung erarbeiten und pflegen. Das Misstrauen in die Wirtschaft ist in den letzten Jahren gewachsen – übrigens ebenso wie in die Leistungsfähigkeit von Verwaltung und Politik. Legitimation erwächst eben nicht allein daraus, dass eine Handlung legal ist. Es sind daher wieder die großen Fragen, denen sich Organisationen aus allen Sektoren stellen müssen: Welchen Mehrwert leisten wir eigentlich wirklich?

Lesen Sie hier das gesamte Editorial
oder
bestellen Sie in unserem Shop die Print-Einzelausgabe.

Artikel


Timo Meynhardt
Public Value
Organisationen machen Gesellschaft

Unternehmen, Verwaltungen und NGOs lernen, ihre Wertschöpfung ganzheitlich zu verstehen und zu managen. Eine Einführung in das Konzept des Public Value.

Mark H. Moore
Öffentlichkeit wieder entdecken, oder: Warum wir alle voneinander abhängig sind
Mark Moore im Gespräch mit der OrganisationsEntwicklung

Er hat den Begriff „Public Value“ geprägt und spricht mit uns über dessen Bedeutung in der Finanzkrise und heute, sowie seinen Einbezug in das strategische Management.

Hier finden Sie die englische Version des Interviews.

 
Lorenz Beringer und Sebastian Bernard
Stern des Südens – Fußballverein oder weltweites Entertainment?
Der Public Value des FC Bayern München

Im Spannungsfeld zwischen lokaler Verwurzelung und internationaler Ausrichtung gilt es, bei strategischen Entscheidungen deren Auswirkungen auf die gesellschaftlichen Wertbeiträge des Fußballclubs abzuwägen.

Thomas Bieger
Neue Typen der Wertschöpfung
Ein Gespräch über die Bedeutung von Public Value, wenn privater und öffentlicher Sektor stärker miteinander vernetzt sind

Frank-J. Weise und Roland Deinzer
Den sozialen Auftrag fest im Blick
Die gesellschaftliche Wertschöpfung der Bundesagentur für Arbeit

Was leistet die BA in ihrer Gesamtheit wirklich Tag für Tag? Um dies sowohl intern zur Weiterentwicklung und Motivation als auch extern für Beitrags- und Steuerzahler transparenter zu machen, stellt sich die zum Dienstleister gewandelte Behörde einer umfassenden Public Value-Evaluation.

Dirk Baecker
Public Value als Spiegel des Einzelnen
Der Soziologe Dirk Baecker im Gespräch

Christian Ochsenbauer und Konstanze Ziemke-Jerrentrup
Dem Wert einen Preis geben
Der Beitrag öffentlicher Bäder zum Gemeinwohl und der „Public Value Award“

Der Public Value-Gedanke kann öffentlichen Organisationen wie Schwimmbädern als Leitbild bei strategischen Fragen dienen und wird mit der Auslobung eines Preises konkret sichtbar.

Torsten Schmid
Wer Public Value will, muss über Macht reden
Vier Leitlinien

Was bedeutet eigentlich Macht in Organisationen? Und auf welche Weise können Führungskräfte Macht verstehen und einsetzen, um dadurch einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten?

Klaus Unterberger
Wem nützt es?
Medien im Reality Check

Wie sich der ORF mit seinem Public Value Kompetenzzentrum der Aufgabe stellt, Medienqualität intern und extern glaubwürdig zu kommunizieren und einen entwicklungsoffenen, öffentlichen Diskurs darüber zu führen.

Raymond J. Bär
Mechanik des Zusammenhalts
Der Schweizer Bankmanager Raymond J. Bär im Gespräch

Timo Meynhardt
Einblick: Von Füchsen und Igeln
Hintergründe zu der Denkstil-Metapher und ihre Rolle im Top-Management

Beachten Sie auch die interaktive Grafik als Online-Ergänzung zur Rubrik Einblick

 
Anna-Katharina Schmid
Schule der Zukunft
Ein innovatives Schweizer Gymnasium auf dem Weg zum neuen Lernen

Die Rektorin schildert wie das Gymnasium Bäumlihof in Basel eine neue Lernarchitektur gestaltete und das Schulmodell – auch gegen Widerstände – erfolgreich realisierte.

Guido Vogt
„Mit unerschütterlichen Glaubenssätzen unterwegs“
Herausforderung Change Management im Journalismus

Welche Knackpunkte es bei Veränderungsprozessen in der Medienwelt zu beachten gilt, in der der Kampf um den Status und das Nachhaken bei Problemen besonders ausgeprägt ist.

 

Werkzeugkiste


Timo Meynhardt
37. Public Value Scorecard (PVSC)
Ein Überblick zu dieser, die klassische Balanced Scorecard um eine externe Perspektive erweiternden, Methode. Sie misst unterschiedliche Wertschöpfungsdimensionen von Organisationen und erfasst die Spannungsfelder, in denen diese zueinander stehen.

Rüdiger Trimpop
Klassiker der Organisationsforschung (10): Frederick Herzberg.
One more time: How do you motivate employees? Die Motivator-Hygiene Theorie von Frederick Herzberg

Herzbergs Ideen und empirische Forschungen zur Motivation in der Arbeitswelt sind bis heute aktuell und beachtenswert, wie dieser Klassikerbeitrag zeigt.

 

Rubrik Perspektiven


Hier finden Sie eine längere Fassung der Perspektiven mit einem zusätzlichen Beitrag zum Schwerpunktthema Public Value.

Günther Ortmann
Kolumne: Ortmanns Ordnung
Was als public value zählt

Top