Aktuelle Rezensionen

Unsere Rezensenten, die alle selbst als Praktiker oder Wissenschaftler in den Bereichen Organisationsentwicklung, Change Management, Coaching, Führung und Weiterbildung tätig sind, besprechen in der Rubrik „Bücher“ im Heft regelmäßig aktuelle Literatur und schätzen deren Relevanz für Sie als Leser ein.

Unten geben wir einen kleinen Einblick in die Buchbesprechungen aus der aktuellen Ausgabe.

 

Bücher


Zwei Buchrezensionen aus Heft 01/2017 vorgestellt von Gerhard P. Krejci (GK) und Hubert Kuhn (HK):

Frederic Laloux
Reinventing Organizations
Ein Leitfaden zur Gestaltung sinnstiftender Formen der Zusammenarbeit
Franz Vahlen 2015
356 Seiten, Euro 39.80, E-Book: Euro 33.99

Der ehemalige McKinsey-Partner Frederic Laloux hat ein bemerkenswertes Buch mit dem Titel „Reinventing Organizations“ verfasst. Bemerkenswert ist das Werk insofern, als dass der Autor seine Überlegungen mit empirischen Beobachtungen bei 12 Profit- und Non-Profit-Organisationen untermauert. Die untersuchten Organisationen sind in unterschiedlichsten Branchen tätig und kommen aus Ländern wie Deutschland, Niederlande, Frankreich und den USA. Manche sind relativ überschaubar (50 Mitarbeiter), andere ziemlich groß und international tätig (40.000 Mitarbeiter).

Laloux unterlegt seine Argumentationen durch die Kombination mehrerer entwicklungsgeschichtlicher Perspektiven, wobei er die ontogenetische (d. h. auf das Individuum abgestellte) Entwicklung mit jener von Organisationen kombiniert. Selbst wenn diese Herangehensweise so manche vorerst verwundert, so klingen seine mit zahlreichen Beispielen unterlegten Argumente einleuchtend und nachvollziehbar. Er argumentiert in erster Linie für einen Abschied vom herkömmlichen Pyramidenmodell, das durch ein ineinandergreifendes System von Strukturen, Prozessen und Praktiken ersetzt werden soll. Seine Hauptargumente für die „Neuerfindung“ der Organisation beruhen auf den Prinzipien Selbstführung, Partizipation und Evolution – sowie auf der besonderen Betonung von Teamarbeit.

Mit Bedauern und Verwunderung stellt man fest, dass der Autor sich nicht allzu lange mit kulturellen Fragen (knapp 8 Seiten) beschäftigt, denn die geschilderten Organisationen haben zweifellos einen immensen kulturellen Veränderungsprozess durchlaufen. Apropos Veränderung: Schon von Beginn weg zeichnet sich ab, dass Eigentümer und Top-Management die wirklich kritischen Erfolgsfaktoren für die Umsetzung dieser zweifellos interessanten Ideen sind. Die seit einigen Jahren zu beobachtenden Veränderungen der Verantwortlichkeiten von Führungskräften mittlerer und unterer Hierarchie-Ebenen wird anhand der geschilderten Fälle sehr gut nachvollziehbar und erklärbar.

Ich bin auf dieses Buch durch enthusiastische Kommentare von Beraterkollegen aufmerksam geworden, deren Begeisterung ich über weite Strecken teile. Dieses Werk ist sehr gut und kurzweilig geschrieben, selbst wenn man im Laufe der Lektüre streckenweise auf einige Redundanzen und so manche blumigen Formulierungen stößt. Je länger man liest, desto mehr verstärkt sich der Eindruck, dass es nicht nur Beratern, sondern besonders auch Führungskräften empfohlen werden kann. (GK)

 

Martina Nohl/Anna Egger
Micro-Inputs Veränderungscoaching
managerSeminare 2016
304 Seiten, Euro 49.80, E-Book: Euro 44.90

Dieses Buch wendet sich an BeraterInnen, die Menschen in Veränderungsprozessen und privaten oder beruflichen Übergängen begleiten. Die Autorin, Dr. Nohl, ist Supervisorin (DGSv) und erfahrene Laufbahnberaterin und zeigt in kurzen Fallvignetten, wie die insgesamt 45 Modelle und Methoden in der Praxis angewandt werden können. Besonders attraktiv macht das Buch die angenehme und leicht zu verwirklichende Visualisierung – von Frau Egger – der meisten Methoden, ein echter Gewinn für die praktische Tätigkeit. Viele Methoden bauen auf bewährten theoretischen Modellen auf, zum Beispiel die „Ich-Zustände“ aus der Transaktionsanalyse, und zeigen, wie diese für konstruktives Umgehen mit Veränderungsprozessen genutzt werden können. Beim Lesen fallen einem schnell aktuelle Coachees ein, für die zum Beispiel die Methode „Competing Commitments“ passend wäre. Hier wird das Konzept des inneren und äußeren Krankheitsgewinns aus der psychosomatischen Medizin auf die Vermeidung von Veränderung übertragen. Auf vier Feldern wird mit dem Coachee erarbeitet, was das eigentliche, attraktive Ziel ist, was er/sie tut, es nicht zu erreichen (Verhaltensweisen, innerer Boykott), was das verborgene Motiv dahinter sein könnte (persönlicher Gewinn, innere Verpflichtung) und schließlich, welche fundamentale Annahme hinter dem persönlichen Motiv steckt.

Wie es angewendet werden kann, zeigt Frau Dr. Nohl am Beispiel einer Führungskraft. Sie will ein neues Software-Modul einführen, lässt sich aber von den Widerständen der Mitarbeiter immer wieder aus der Bahn werfen, weil sie sich das Wohlwollen erhalten will… Nachdem so das eigentliche Problem erarbeitet wurde, kann „der Hebel umgelegt“ und die vier Schritte einer wirksamen Veränderung entwickelt werden. Wenn das persönliche Motiv, der „Verhinderungsgewinn“, sich nicht so schnell verwandeln lässt, braucht es hier eine andere Bearbeitung. Das geht über die meisten Modelle hinaus und hier wäre ein Hinweis auf die Grenzen der Methoden hilfreich. Die Fallbeispiele reichen von individueller Belastung, Burn-out-Vorbeugung oder Karriereplanung über Neustrukturierungen von Teams bis zur Arbeitsaufteilung in einem Vorstandsteam. Fazit: ein sehr praxisnahes und praxistaugliches Buch mit anregenden und anschaulichen Methoden, Menschen in Veränderungen zu unterstützen. (HK)


Rezensionen der folgenden Titel vorgestellt von Lothar Franz (LF), Joachim Freimuth (JF), Oliver Haas (OH), Gerhard P. Krejci (GK), Hubert Kuhn (HK), Stefan Teufl (ST), Karsten Trebesch (KT) und Brigitte Winkler (BW) finden Sie im aktuellen Heft 01/2017 der OrganisationsEntwicklung:

Tom McCarthy
Satin Island
Deutsche Verlags-Anstalt 2016, 224 Seiten,
Euro 19.99, E-Book: Euro 15.99

 

Peter Bloom
Authoritarian Capitalism in the Age of Globalization
Edward Elgar Publishers 2016, 224 Seiten, GBP 75, E-Book: GBP 67.50

 

Caspar Fröhlich
Deep Democracy in der Organisationsentwicklung
Treiber für den Wandel – Spannungsfelder und Störungen positiv nutzen
Schäffer Poeschel 2016, 264 Seiten, Euro 39.95, E-Book: Euro 33.57

 

Thomas Saller/Sebastian Mauder/Simone Flesch
Tabu
Versteckte Regeln und ungeschriebene Gesetze in Organisationen
Haufe 2016, 208 Seiten, Euro 29.95, E-Book: Euro 21.84

 

Hermann Arnold
Wir sind Chef
Wie eine unsichtbare Revolution Unternehmen verändert
Haufe 2016, 336 Seiten, Euro 24.95, E-Book: Euro 21.99

 

James G. March
Zwei Seiten der Erfahrung
Wie Organisationen intelligenter werden können
Carl Auer 2016, 125 Seiten, Euro 24.95, E-Book: Euro 23.99

 

Kim Oliver Tokarski/Jochen Schellinger/Philipp Berchtold (Hrsg.)
Unternehmensentwicklung
Strategien und Instrumente aus Forschung und Praxis
Springer Gabler 2016, 309 Seiten, Euro 39.99, E-Book: Euro 29.99

 

Susanne Rank/Jan Neumann (Hrsg.)
Change Monitoring in Veränderungsprozessen
Grundlagen, Methoden und Praxisbeispiele
Springer Gabler 2017, 187 Seiten, Euro 44.99, E-Book: 34.99

 

Cornelia Edding
Herausforderung Karriere – Strategien für Frauen auf dem Weg nach oben
Carl Auer 2016, 198 Seiten, Euro 19.95

Top