Einblick Ausgabe 1/2009

„Egal wie schön die Strategie ist, Sie sollten gelegentlich auf ihre Resultate schauen.“

Winston Churchill

Stolpersteine der Strategieumsetzung

Im Beitrag „Die Wissenschaft der Strategieausführung“ in Heft 1/2009 auf Seite 41 bis 43 zu den Erfolgsfaktoren der Strategieimplementierung haben wir Ihnen strategische Umsetzungsbarrieren aus Sicht der Wissenschaft aufgezeigt. Im Einblickbild fassen wir nun achtzehn Stolpersteine der Strategieumsetzung aus der Sicht von Praktikern zusammen.

In elf Workshops haben sechzig erfahrene Vertreterinnen und Vertreter des mittleren Managements (alle aus verschiedenen Organisationen) ihre Erfahrungen zu Strategieimplementationsproblemen ausgetauscht und dokumentiert. Die Hauptresultate haben wir in der unten aufgeführten Darstellung mittels einer Bergwegmetapher dargestellt.

Viele der erwähnten Probleme lassen sich auf eine schlechte Kommunikation der Strategie zurückführen: Die Vision hinter der Strategie wird nicht vermittelt, die strategischen Ziele werden nicht klar formuliert und in handlungsleitende Regeln übersetzt, es gibt keine Feedbackgelegenheiten und keine Identifikationsmöglichkeit mit der Strategie. Weitere Stolpersteine betreffen das Verhalten des Top Managements, welches sich zum Beispiel gegen innen und außen abschottet oder sich nur mit (teilweise abgehobenen) Beratern umgibt. Ein weiterer wiederkehrender Punkt bezieht sich auf das Change Management, welches gemäß den befragten Managern einen wichtigen Beitrag zum Gelingen einer Strategieimplementierung leisten muss und helfen kann, organisationale Trägheit zu überwinden und einen organisationalen Burn-out zu vermeiden.


OrganisationsEntwicklung Ausgabe 1/2009 - Strategieumsetzung

OrganisationsEntwicklung Ausgabe 1/2009

Strategieumsetzung: Strategie erarbeitet – und jetzt?

» Bestellen Sie die „OrganisationsEntwicklung Ausgabe 1/2009 – Strategieumsetzung“ bei uns im Handelsblatt Fachmedien Onlineshop

» Zurück zur Gesamtübersicht der Einblick-Grafiken