Einblick Ausgabe 1/2014

„Das Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“

Sören Kierkegaard

Einblicke ins Selbst

Sich selbst gut zu kennen und zu verstehen ist eine Grundvoraussetzung um als Change Professional nachhaltig wirksam zu sein und einer Organisation in ihrer Entwicklung helfen zu können. Deshalb bieten wir Ihnen hier einige einfache diagnostische Raster an, mit denen Sie sich mehr Klarheit über Ihr Selbst verschaffen können. Wir haben uns dabei bewusst auf wenige, arbeitsrelevante Wesenszüge beschränkt und laden Sie ein, sich in Bezug auf ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu kartographieren.
Konkret finden Sie eine rückwärts gerichtete Zeitlinie, auf der Sie wichtige berufliche Abschnitte der letzten zehn Jahre eintragen und Schlüsselereignisse darauf verorten können (sowie zentrale Erkenntnisse aus diesen). In Bezug auf die Gegenwart finden Sie je ein Raster zur Erfassung Ihres momentanen Werte- sowie Kompetenzprofils. Bezüglich Zukunft finden Sie (auf Basis des Kompetenzprofils) eine einfache Tabelle für Ihre Kompetenz-orientierten Entwicklungsmaßnahmen. Probieren Sie es aus, ganz im Sinne von Karl Weicks Diktum: „How can I know what I think until I see what I draw.”

Weiterführende Literatur

Reinmann, G. & Eppler, M. (2008). Wissenswege. Huber.


OrganisationsEntwicklung Ausgabe 1/2014 - Instrument Ich

OrganisationsEntwicklung Ausgabe 1/2014

Instrument Ich: Das Selbst im Change Management

» Bestellen Sie die „OrganisationsEntwicklung Ausgabe 1/2014 – Instrument Ich“ bei uns im Handelsblatt Fachmedien Onlineshop

» Zurück zur Gesamtübersicht der Einblick-Grafiken