Einblick Ausgabe 3/2011

„Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner Person,
als auch in der Person eines jeden anderen jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchest.“

Immanuel Kant

Cost Cutting – ohne Personalabbau

Wie kann eine Organisation ihre Kosten radikal senken, ohne Menschen auf die Straße zu stellen? Welche Möglichkeiten gibt es mit anderen Worten, die Kostensituation einer Unternehmung zu verbessern, ohne Mitarbeiter zu entlassen? Diese Frage wird durch das Taschenmesserbild illustrativ beantwortet. Darin eingetragen sind neun generelle ‚cost cutting‘ Maßnahmen, welche sowohl fixe (z.B. Infrastrukturkosten) wie auch variable Kosten (z.B. Spesen) senken helfen. Konkret handelt es sich um diese neun Möglichkeiten:

  • Gehen Sie strategische Allianzen ein, um beispielsweise günstiger einkaufen zu können oder Distributionskosten zu reduzieren.
  • Senken Sie Ihre Löhne temporär, inklusive Managementlöhne und Boni. Schieben Sie Gehaltserhöhungen auf.
  • Nutzen Sie natürliche Abgänge und besetzen Sie Stellen nicht gleich neu.
  • Nehmen Sie Infrastruktureinschnitte vor, z.B. bei Büromieten durch vermehrte Nutzung von Home Offices oder durch den Umzug an einen günstigeren Standort. Stellen Sie Infrastrukturinvestitionen zurück.
  • Reduzieren Sie Spesen, indem z.B. Skypekonferenzen durchgeführt werden, um Reisespesen zu sparen. Stoppen Sie Spesenausgaben wie z.B. Dienstautos und andere Subventionen von privaten Ausgaben.
  • Optimieren Sie Prozesse aus Kostensicht und streichen Sie unnötige Prozessschritte oder -Ressourcen
  • Verhandeln Sie Lieferantenkonditionen neu, z.B. längere Zahlungsfristen oder höhere Rabatte,
    oder schreiben Sie Einkaufsaufträge neu aus.
  • Nutzen Sie Open Source Software. Steigen Sie von teuren Standard Paketen auf Gratissoftware um, wie z.B. Open Office oder kostenfreie cloud-basierte Dienste (wie etwa Google Apps).
  • Flexibilisieren Sie Ihre Arbeitszeitmodelle und offerieren Sie Mitarbeitern unbezahlten Urlaub, ein Sabbaticaljahr oder eine Arbeitszeitreduktion.

Dass diese Maßnahmen nicht immer jeder Organisation zur Verfügung stehen, versteht sich von selbst. Auch gibt es oft Situationen, in denen sich ein Personalabbau auch beim besten Willen nicht vermeiden lässt. Dennoch sollte, wer Kosten sparen muss, nicht nur an Personallabbau denken, denn dieser birgt ebenfalls selbst viele versteckte Kosten, etwa in Form von Know-how-Verlust, Motivationseinbrüchen, Vertrauenserosion, zerstörten Netzwerken und anderen – oft erst später sichtbaren – Risiken.


OrganisationsEntwicklung Ausgabe 3/2011 - Das richtige Maß

OrganisationsEntwicklung Ausgabe 3/2011

Das richtige Maß: Change Management bei Right- und Downsizingprozessen

» Bestellen Sie die „OrganisationsEntwicklung Ausgabe 3/2011 – Das richtige Maß“ bei uns im Handelsblatt Fachmedien Onlineshop

» Zurück zur Gesamtübersicht der Einblick-Grafiken