Einblick Ausgabe 4/2019

„In Wahrheit heißt etwas wollen ein Experiment machen, um zu erfahren, was wir können.“

Friedrich Nietzsche

Das Veränderungsdiabolo: Wandelambitionen im Gleichgewicht
OrganisationsEntwicklung Ausgabe 3/2019 – Von der Rolle

Wie steht es eigentlich um meine eigenen Veränderungsambitionen? Was möchte ich bis wann, wie und für wen erreichen?
Um diese Frage zu vertiefen, liefert das Veränderungsdiabolo eine einfache, dynamische und zugleich spielerische Orientierungshilfe.
Es unterscheidet dabei zwei Veränderungsmodi (für sogenanntes ambidexteres Denken), vier Zeithorizonte (10-10-10-10 nach Jack und Suzy Welch) und fünf Veränderungsbereiche oder Sphären.
Spielen Sie dynamisch mit diesen drei Wandeldimensionen, indem Sie folgende Fragen beantworten:

  1. Veränderungsmodus: Worin kann und möchte ich mich weiterhin stetig verbessern und wie gehe ich das an? Welche ganz neuen Bereiche kann ich (auch kompetenzbezogen) erkunden?
  2. Veränderungszeit: Welche Veränderung kann ich in bereits 10 Tagen erreichen (z. B. welche neue Routine etablieren), welche in 10 Wochen, was in weniger als einem Jahr? Wo möchte ich
    in 10 Jahren beruflich bzw. persönlich stehen?
  3. Veränderungsbereich: Was möchte ich an mir selbst verändern, was an meinem engsten, z. B. familiären oder freundschaftlichen Umfeld?
    Was möchte ich in meiner Organisation bewegen und wofür möchte ich mich gesellschaftlich einsetzen?

Die visuelle Metapher des Diabolos betont, wie wichtig es ist, bei Veränderungen die Balance zu halten zwischen angestrebtem Ziel (bzw. der Veränderungssphäre) und der dafür vorgesehenen Zeit.
Martin J. Eppler


OrganisationsEntwicklung Ausgabe 4/2019 - Von der Rolle

OrganisationsEntwicklung Ausgabe 4/2019

Von der Rolle: Wenn aus Person Funktion wird.

» Bestellen Sie die „OrganisationsEntwicklung Ausgabe 4/2019 – Von der Rolle“ bei uns im Handelsblatt Fachmedien Onlineshop

» Zurück zur Gesamtübersicht der Einblick-Grafiken