Erfahrung

Kulturveränderung von oben

Oft die bessere Alternative

Eine Veränderung der charakteristischen Denk- und Verhaltensmuster einer Organisation kann nach verbreiteter Meinung nur «bottom-up» erreicht werden. Doch eine «Kulturveränderung von oben» ist nicht nur möglich – oft hat sie sogar die besseren Erfolgschancen.

weiterlesen

CEO und Sabbatical — geht nicht?

Geht doch! Ein Erfahrungsbericht

Herbst 2016. Das große Abenteuer beginnt: Nach acht Jahren an der Spitze der BLS, der größten Schweizer Privatbahn, nehme ich ein zehnwöchiges Sabbatical. Unser Unternehmen hat dieses Modell für das obere Kader vor etwa sieben Jahren eingeführt. Und zwar aus folgenden Überlegungen: Wir wollten Kadermitglieder, die loyal schon lange Zeit bei uns arbeiten, durch eine solche Auszeit durchaus belohnen und motivieren. Wir sind der Überzeugung, dass Zeit für sich oder für die Reflexion von Leben

weiterlesen

Führung, die Sinn macht

Manager brauchen gutes KAARMA

Vorgesetzte können durch die Qualität ihrer Führungsarbeit und ihre Werthaltungen das Sinn-Erleben ihrer Mitarbeitenden wie auch weitere erfolgskritische Faktoren wie zum Beispiel die Wechselwilligkeit massiv beeinflussen. Diese Führungsqualität kann einfach und dennoch valide gemessen werden.

weiterlesen

Mehr als coole Büros

Warum New Work nur mit psychologischem Empowerment funktioniert

Unternehmen und Berater legen derzeit bei New Work-Maßnahmen den Schwerpunkt auf die Strukturen der Organisationen. Vernachlässigt werden die Menschen, die in diesen Strukturen täglich arbeiten müssen. Der psychologische Empowerment-Ansatz fokussiert den Menschen und sein individuelles Erleben von Kompetenz, Bedeutsamkeit, Selbstbestimmung und Einfluss bei der Arbeit. Damit ist psychologisches Empowerment ein lohnendes und messbares Ziel für New Work.

weiterlesen

Wem gehört die Zeit?

Innovative Arbeitszeitgestaltung in der Praxis

Auch in Zukunft werden Organisationen auf die Zeit ihrer Mitarbeiter angewiesen sein. In der schnellen, neuen Welt radikal kundenorientierter Geschäftsmodelle benötigen Organisationen flexibel einsetzbare Zeitressourcen, um den wechselhaften Bedarfen des Marktes entgegenzukommen. Das Dilemma: Wie können Unternehmen bei steigender Nachfrage nach Zeitsouveränität der Mitarbeitenden stets kundenorientiert und konstant zuverlässig Leistungen erbringen?

weiterlesen

Menschenrechte

(K)ein Thema für Unternehmen

Storytelling heißt ein neues Marketing Phänomen – mit guten Geschichten verkauft es sich besser. Gute Geschichten leben vom guten Gefühl, vom Streben nach Fairness und mehr Gerechtigkeit, von Unternehmungen für eine gute Zukunft. Der Textilbranche sind solche Geschichten abhandengekommen. Während die Hochglanzbroschüren der Abteilungen für Corporate-Social-Responsibility immer dicker wurden, stürzten zugleich Produktionsstätten in Bangladesch und Pakistan ein, brannten oder explodierten. Es gab viele Tote.

weiterlesen

«You’ve got M@il»

Was die E-Mail-Flut für Unternehmen bedeutet und wie Mitarbeiter eine produktive E-Mail-Kultur schaffen

Anhand einer Pilotstudie und zwei Fallstudien in Unternehmen untersuchten die Autoren das Problem zu vieler E-Mails und was das für Gesundheit und Produktivität von Mitarbeitern bedeutet. Der Beitrag gibt Anregungen für Organisationen, wie eine Kulturveränderung zu einem konstruktiven, nicht überfordernden Umgang mit dem Instrument E-Mail in der Mitarbeiterschaft angegangen werden kann und zeigt Beispiele für erfolgreiche Maßnahmen zur Eindämmung der E-Mail-Flut.

weiterlesen

Das wäre doch gelacht?!

Humor als Erfolgsfaktor beim interkulturellen Lernen

Wie humorvolle Interventionen in der Trainings- und Beratungsarbeit wirkungsvoll eingesetzt werden können, welche Stolpersteine es insbesondere im interkulturellen Kontext zu beachten gilt und welche konkreten Erfahrungen die Autoren mit dieser Herangehensweise gemacht haben, zeigen die folgenden Einblicke.

weiterlesen

Spannungsfelder der Corporate Creativity

Einflüsse des Arbeitsumfelds auf die organisationale Kreativität

Die Definition von Kreativität basiert auf einer Spannung aus Originalität und Effektivität. Der Beitrag untersucht die Auswirkungen dieser Spannung auf ein kreativitätsförderliches Arbeitsumfeld. Veranschaulicht werden diese Spannungsfelder und die anzustrebende Balance mit dem so genannten Wertequadrat.

weiterlesen

Der Ameisenhaufen und die Königin

In hochvernetzten Organisationen wird Führung komplexer — nicht überflüssig

Netzwerkorganisationen werden vermehrt als Alternative zu Linienhierarchien diskutiert. Dieser Artikel geht der Frage nach, welche Aufgabe Führung in diesem hochvernetzten Organisationstyp zukommt. Der optimistische Diskurs in Wissenschaft und Praxis wird um eine nüchtern-kritische Perspektive ergänzt.

weiterlesen
Top