Erfahrung

Der Ameisenhaufen und die Königin

In hochvernetzten Organisationen wird Führung komplexer — nicht überflüssig

Netzwerkorganisationen werden vermehrt als Alternative zu Linienhierarchien diskutiert. Dieser Artikel geht der Frage nach, welche Aufgabe Führung in diesem hochvernetzten Organisationstyp zukommt. Der optimistische Diskurs in Wissenschaft und Praxis wird um eine nüchtern-kritische Perspektive ergänzt.

weiterlesen

«You’ve got M@il»

Was die E-Mail-Flut für Unternehmen bedeutet und wie Mitarbeiter eine produktive E-Mail-Kultur schaffen

Anhand einer Pilotstudie und zwei Fallstudien in Unternehmen untersuchten die Autoren das Problem zu vieler E-Mails und was das für Gesundheit und Produktivität von Mitarbeitern bedeutet. Der Beitrag gibt Anregungen für Organisationen, wie eine Kulturveränderung zu einem konstruktiven, nicht überfordernden Umgang mit dem Instrument E-Mail in der Mitarbeiterschaft angegangen werden kann und zeigt Beispiele für erfolgreiche Maßnahmen zur Eindämmung der E-Mail-Flut.

weiterlesen

Das wäre doch gelacht?!

Humor als Erfolgsfaktor beim interkulturellen Lernen

Wie humorvolle Interventionen in der Trainings- und Beratungsarbeit wirkungsvoll eingesetzt werden können, welche Stolpersteine es insbesondere im interkulturellen Kontext zu beachten gilt und welche konkreten Erfahrungen die Autoren mit dieser Herangehensweise gemacht haben, zeigen die folgenden Einblicke.

weiterlesen

Spannungsfelder der Corporate Creativity

Einflüsse des Arbeitsumfelds auf die organisationale Kreativität

Die Definition von Kreativität basiert auf einer Spannung aus Originalität und Effektivität. Der Beitrag untersucht die Auswirkungen dieser Spannung auf ein kreativitätsförderliches Arbeitsumfeld. Veranschaulicht werden diese Spannungsfelder und die anzustrebende Balance mit dem so genannten Wertequadrat.

weiterlesen

Vom Kleinen ins Große

Wie ein Kompetenzteam bei Evonik die Digitalisierung treibt

Digitalisierung ist keine Option, sie ist eine Aufforderung zum Handeln. Wer das Thema allerdings isoliert aus der Perspektive der IT betrachtet, springt zu kurz. Es geht darum, sich mit dem Unternehmen als Ganzes dem Thema gesamtstrategisch zu stellen. Bei Evonik geben drei Kernaufgaben und fünf Anker die Richtung des digitalen Handelns vor.

weiterlesen

Revolution jenseits der Werkhalle

Mit mentalem Wandel in die smarte Wertschöpfung

Wenn es um die digitale Transformation von Industrieunternehmen geht, beschränkt sich das Verständnis viel zu sehr auf die technologische Seite. Der Weg in die Industrie 4.0 ist auch ein struktureller und mentaler Veränderungsprozess. Führungsverständnis, Organisation und Unternehmenskultur müssen ebenso auf den Prüfstand kommen wie technische Anwendungsfälle. Die Zeit drängt – auf den internationalen Märkten werden bereits Standards gesetzt.

weiterlesen

Führungskräfte als Innovationstreiber

Der Einsatz von Toyota-Kata — ein Erfahrungsbericht

Um seine Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu verbessern, nutzt der Gebäudetechnikspezialist Gira Giersiepen GmbH & Co. in Radevormwald seit einigen Jahren die Toyota-Kata. Damit verbindet das Unternehmen das Erreichen von Zielen mit der Weiterentwicklung seiner Mitarbeiter.

weiterlesen

Innovation im Verborgenen

Dezentrales Innovationsmanagement durch Bootlegging-Projekte bei der AUDI AG

Bootlegging-Projekte sind dezentrale Innovationsvorhaben, die zunächst im Verborgenen ohne Wissen des Top Managements begonnen werden. Bei der AUDI AG haben solche Projekte eine lange Tradition. In der Vergangenheit haben sie zu bahnbrechenden Innovationen wie dem quattro-Antrieb geführt. Als Teil eines dreieinhalbjährigen Kooperationsprojekts der Universität St.Gallen mit der Technischen Entwicklung von Audi untersuchten die Autoren in einer Interviewstudie (mit 20 Mitgliedern von Forschungs- und Entwicklungsteams und sechs Vertretern für das höhere Management) bezugnehmend auf das Konzept der Kreativen Devianz, was diese dezentralen Innovationsprojekte erfolgreich macht.

weiterlesen

Umsetzung der Digitalisierung

Fazit 1.0 in der Neuen Welt

Praktisch jedes Unternehmen befasst sich heute mit der Digitalisierung. Fast alle haben eine Digitalisierungs-Strategie, zumindest aber digitale Schlüsselprojekte angestoßen und hinterfragen ihr bisheriges Geschäftsmodell. Es gibt mittlerweile ganze Bibliotheken über Definitionen, Chancen und Potenziale der Digitalisierung. Erstaunlicherweise existieren aber wenige Untersuchungen über die Umsetzung der Digitalisierung. Der Fokus dieses Beitrags liegt in der kompakten Darstellung, worauf es bei der Realisierung der neuen, digitalen Welt ankommt.

weiterlesen

Wenn Krisen Krisen folgen

Die Beratergruppe Neuwaldegg im Changeprozess Teil 2

«Die Transformation ist gelungen!» – so unsere Worte im Januar 2015. Unter dem Titel «Von Wissenden zu Lernenden» hatten wir in der OrganisationsEntwicklung Nr. 1/2015 (siehe Infokasten) unseren eigenen Changeprozess beschrieben – stolz, die Veränderung endlich gemeistert zu haben. Doch kaum am Gipfel, überraschte uns eine Talfahrt. Hier nun die Fortsetzung unserer Geschichte und was Unternehmen in ständiger Veränderung von unserem Beispiel lernen können.

weiterlesen
Top