Erfahrung

Familienangelegenheiten

Erfahrungen bei der Beratung von Nachfolgeprozessen in Familienunternehmen

In der Regel finden Staffelübergaben in Familienunternehmen nicht von heute auf morgen statt, sondern sind oft über eine Generation hinweg vorbereitet. Mit welchen Dynamiken Beratende und Coachs rechnen müssen und welche Interventionen helfen können, zeigt dieser Beitrag.

weiterlesen

Mit der Theorie U zur gelebten Sorgekultur

Von der Care Organisation zur sorgenden Gemeinschaft

Care Organisationen werden in Zukunft zu den wichtigsten NPOs gehören. Sie bearbeiten eine zentrale Herausforderung unserer Zeit: Moderne Gesellschaften altern, womit die Zunahme an Demenz einhergeht. In der Schweiz leben heute z. B. über 148.000 Menschen mit Demenz, bis 2040 wird mit knapp 300.000 zu rechnen sein. Care Organisationen nehmen den steigenden Betreuungsbedarf auf, zählen aber dennoch zu den gesellschaftlich marginalisierten Organisationen: hohe Fluktuation, schlechte Bezahlung und Feminisierung der Einrichtungen sind Ausdruck dafür. Welche Handlungsspielräume diesen Organisationen trotzdem bleiben, um den notwendigen Wandel zu einer ganzheitlichen Sorgekultur zu meistern, zeigt das folgende Fallbeispiel.

weiterlesen

Soziale Ideen wachsen lassen

Skalierungsstrategien und ihre Erfolgsfaktoren

Die Skalierung sozialer Wirkung erfreut sich zunehmender Aufmerksamkeit von Politik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft. Dabei ist das Thema nicht nur für Sozialunternehmen, Stiftungen und Organisationen des dritten Sektors relevant, sondern im Zuge des Nachfragesogs aus der Gesellschaft nach CSR- und Nachhaltigkeitsaktivitäten vermehrt auch für kommerzielle Unternehmen und ihre Wertschöpfungskette. Dieser Artikel präsentiert vier empirisch getestete Typen von Skalierungs- bzw. Wachstumsstrategien und erklärt, welche Strategie sich für welche Art von Organisation am besten eignet, um erfolgreich soziale Wirkung zu mehren.

weiterlesen

Aufwärts, abwärts, seitwärts

Worum es bei erfolgreicher Kommunikation im Wandel heute gehen muss

Veränderung ist nicht mehr die Ausnahme, sondern der Alltag. Wandel ist als Normalität zu begreifen und für alle Beteiligten erfahrbar zu machen, um zu unterstützen, Veränderungen positiv wahrzunehmen. Folglich hat auch Kommunikation in Veränderungsarbeit einen Wandel durchlaufen: Sie ist eine andauernde Aufgabe und untrennbar mit den Change-Prozessen verbunden. Mehr noch: Kommunikation ist nicht nur Unterstützung und Beiwerk, sondern steht im Kern der Veränderung. Kommunikation ist daher nicht nur ein Mittel, sondern bildet auch den Rahmen für die Institutionalisierung des Changes. Kurz gesagt: Kommunikationsarbeit wird zu Kampagnenarbeit. Aber was heißt das?

weiterlesen

Auf den Schultern von Giganten

Wie das kluge Engagement Einzelner die größte Gesundheitsorganisation der Welt in Bewegung brachte

Dies ist die Geschichte, wie eine kleine Gruppe von Mitarbeitenden des National Health Service (NHS) in Großbritannien dessen Führungskräfte entwickelte. Und zwar durch einen Aufruf, der dazu führte, dass rund 300.000 Menschen aktiv wurden und die Betreuung ihrer Patienten verbesserten. Der «NHS Change Day» war der größte kollektive Aktionstag in der Geschichte des NHS. Er beeinflusste das Leben von Zehntausenden Patienten in ganz England.

weiterlesen

Krise, Satz & Sieg

Reputationsmanagement im Zeitalter von Fake News

Die Wirtschaftswelt transformiert sich ständig. Aus 2.0 wird 3.0 und 4.0. Genauso schnell verändern sich die Anforderungen an Kommunikation und interne Prozesse in Unternehmen. Damit man heute im Zeitalter von Fake News, Shitstorms und Social Bots nicht unversehens kommunikativ 0:4 hinten liegt und auf dem virtuellen und realen Feld die Deutungshoheit behält, sind einige wichtige Strategien und Manöver zu beachten.

weiterlesen

Radikaler Wandel — leichter gemacht!

Das Transformationssystem als Prototyp des Neuen

Wenn Manager sich mit der Frage beschäftigen, wie sie ihre Organisationen in einer immer unberechenbareren Welt «fit für die Gegenwart und Zukunft» machen sollen, bleibt es oft bei hohlen Phrasen, weil die zwei wichtigsten Fragen unbeantwortet bleiben: Was genau charakterisiert «radikalen bzw. revolutionären Wandel»? Und: Wie schaut eine erfolgsversprechende Steuerungslogik und Vorgangsweise bei radikalem Wandel konkret aus? Der vorliegende Beitrag liefert dazu klare Antworten und praktikable Vorgangsweisen.

weiterlesen

Erfolgreich im Ökosystem positionieren

Telekommunikationskonzerne bieten ihren Kunden Entertainmentleistungen an, Versicherer positionieren sich im Bereich Wohnen und die amerikanischen Techplayer entwickeln Lösungen für die Bereiche Mobilität und Gesundheit. So hat Amazon kürzlich die Übernahme der US-Versandapotheke PillPack beschlossen und zudem angekündigt, eine eigene Krankenkasse gründen zu wollen. Traditionelle Branchengrenzen gehören der Vergangenheit an – Unternehmen positionieren sich zunehmend in so genannten bedürfnisbezogenen Ökosystemen (Ecosystems).

weiterlesen

Organisationsentwicklung im Profisport

Im Rahmen der Fachtagung Forum Sport & Personal 2018 wurde deutlich, dass professionelle Organisationsentwicklung auch im Sport immer wichtiger wird. Bei der Veranstaltung, die am 25. April 2018 in der Commerzbank-Arena Frankfurt stattfand, haben Geschäftsführer und Personalleiter von Profisportclubs mit Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutiert.

weiterlesen

KPIs für Veränderungsprojekte

Ob ein Change-Prozess wirklich nachhaltig erfolgreich ist oder nicht, ist oft eine Frage, an der sich die Geister scheiden. Quantitative «Hard Facts» mit Kennzahlencharakter wie Durchlaufzeiten von Geschäftsprozessen, Output oder Produktivität lassen sich eben leichter messen als «Soft Facts», die qualitativen Zielcharakter haben. Sehr häufig geht es um das Erreichen einer strategieadäquaten Unternehmenskultur, um neue Werte und ähnliches. Schön und gut, aber zu abstrakt und zu wenig greifbar. Folgender Artikel soll Führungskräften und Beratern konkrete Hinweise geben, wie Veränderung konkret messbar wird, welche Kennzahlen es gibt, welche Erhebungs-Methoden dahinter stehen und wie Führungsleistung in Veränderungsprozessen bewertet werden kann.

weiterlesen
Top