Perspektiven

Trends in der Entwicklung und Gestaltung von Unternehmen

Einblicke in die Praxis eines digitalen Transformationsberaters. Patrick Hofer, Geschäftsführer der media interface in Zürich, reisst sieben Themen an, von denen er, seine Kunden und Partner denken, dass sie dieses Jahr in der Transformationsarbeit wichtig werden. Entrepreneurship statt Corporate Der digitale Strukturwandel erfasst den Arbeitsmarkt. Immer mehr spezialisierte Fachkräfte werden zu Unternehmern und nutzen Online-Marktplätze zur Kundengewinnung. Unternehmen, die rare Fachspezialisten

weiterlesen

Change Management-Training bei DPDHL

Bei der Deutschen Post DHL Group (DPDHL) gibt es seit vielen Jahren interne Schulungen zum Thema Change Management (CM) mit einer unternehmenseigenen CM Methodik. Es hatte sich jedoch gezeigt, dass zwar viele Mitarbeiter trainiert wurden, diese dadurch aber häufig nicht genug befähigt wurden, ihre CM-Expertise in großen Projekten anzuwenden. Aus diesem Grund wurde vor sechs Jahren ein neues Trainings-Set-up entwickelt, das zwar lediglich auf den generellen Erfolgsfaktoren für Trainings aufbaut, diese

weiterlesen

Resilienz für die VUCA Welt

Am 16.–17. Februar 2017 fand in Erding der vierte Coaching-Kongress der Hochschule für angewandtes Management (HAM) statt. Thematischer Schwerpunkt war 2017 «Resilienz für die VUCA-Welt». Insgesamt fanden sich 340 Personen ein, mit 37 Referenten und Referentinnen. Auch dieses Jahr stellte sich das Programm rund um den Themenschwerpunkt aus primär praxisorientierten Beiträgen zusammen, wie verschiedene Coaching und Beratungs-Ansätze Individuen, Teams und Organisationen beim Umgang mit veränderungsintensiven

weiterlesen

Smarte Startups?

Eine qualitative Untersuchung zu Startups und Veränderung Startups üben gerade auf junge Menschen eine besondere Faszination aus. Es locken Pioniergeist, flache Hierarchien und die Aussicht auf ein schnelles Wachstum verbunden mit einer hohen Rendite. In der Regel haben Startups außer ihrer Idee weder ein marktreifes Produkt, noch einen zuverlässigen Kundenstamm oder langfristige Finanzierung. Sie müssen sich folglich innerhalb einer kurzen Zeitspanne verändern, wollen sie wirtschaftlich erfolgreich

weiterlesen

Megatrend Digitalisierung

Wie wird ein Digitalisierungsteam am besten in die Organisation eingebunden? Unter Digitalisierung wird häufig das Ersetzen traditioneller Technologien durch digitale Innovationen verstanden. Die Implikationen auf Gesamtunternehmensebene werden vielfach unterschätzt. Geschäftsmodelle geraten unter Druck und Unternehmen werden zu Anpassungen gezwungen. Das hohe Tempo digitaler Innovationen sorgt für einen kontinuierlichen Handlungsbedarf, der über den reinen Projektcharakter hinaus reicht. Doch

weiterlesen

Beyond Storytelling

Konferenz für narrative Arbeit und Storytelling in Organisationen Storytelling hat Konjunktur. Führungskräfte werden geschult, um überzeugende Geschichten zu entwickeln, die ihre Anleger, Investoren und Mitarbeiter vom Erfolg der gewählten Strategie und des eingeschlagenen Kurses überzeugen. Die Arbeit mit Geschichten im organisationalen Kontext kann jedoch weit mehr als Überzeugungskraft in Kommunikation und Marketing zu bringen. So die Ausgangsthese unserer interdisziplinären Konferenz «BEYOND

weiterlesen

Digitalisierung — mehr Wunsch als Wirklichkeit?

Digitalisierung in der Unternehmenspraxis Produkte, Kanäle, Geschäftsmodelle: Die Digitalisierung hat die Unternehmenswelt in vielen Bereichen in kürzester Zeit radikal verändert. Um herauszufinden, ob Unternehmen das Potenzial konsequent ausschöpfen, hat h&z in einer Online-Umfrage Entscheider aus den Fachbereichen und Top Management im Bereich Maschinenbau, Automotive, Dienstleistungsgewerbe, IT/Telekommunikation und Energie der DACH-Region befragt, welche Bedeutung Digitalisierung für ihr Unternehmen

weiterlesen

Habitus und Mimesis

Neue Ansätze für das Change Management aus der Theorie Pierre Bourdieus Mit seiner Theorie der Praxis liefert Pierre Bourdieu einen Erklärungsansatz, der ganzheitlich rekonstruieren soll, «aus welchen Gründen und auf welche Weise die Menschen im Alltag tatsächlich handeln» (Rehbein 2011). Für Bourdieu erscheint menschliches Handeln stets als Ergebnis objektiver Ereignisse und individueller Dispositionen (Bourdieu 1976). Das Handeln findet auf sozialen Feldern statt, der Begriff Habitus beschreibt

weiterlesen

Ohne Handeln keine neuen Erkenntnisse und ohne Reflexion kein lernendes Unternehmen

Experimentieren und Reflektieren sind entscheidende Grundlagen des Lernens. Ohne Handeln keine Erfahrung und ohne Reflexion kein Lernen. Führungskräfte und Mitarbeitende sind zu ermuntern, Neues auszuprobieren und Projekte, Prozesse, Wandel und Beziehungen systematisch zu reflektieren. Nachhaltig gelernt wird vor allem durch Versuch und Irrtum Es gibt keine allgemein akzeptierte Lerntheorie. Gelernt wird durch Einsicht/Bewusstmachung (d. h. rational, über den Kopf), Druck oder Lust, aber am häufigsten

weiterlesen

Meaning@Work

Ein inspirierendes Konferenzthema an einem stimmigen Ort: Am 24.11. fand in der Akademie in Tutzing die 2. Future of Leadership Conference (FLC) zum Thema «Meaning@work» mit ca. 110 Teilnehmern statt, die von der Münchner Future of Leadership Initiative (FLI) organisiert wurde. Die FLI wurde vom Center of Digital Technology and Management (CDTM) der Technischen Universität und der Ludwig-Maximilians-Universität in Kooperation mit dem MLI Leadership Institut München gegründet. Ziel der Initiative ist,

weiterlesen
Top