Prof. Dr. Heiko Roehl

Heiko Roehl
Prof. Dr. Heiko Roehl
Ehrenbergstraße 31
14195 Berlin

www.heikoroehl.com


Heiko Roehl beschäftigt sich seit zwei Jahrzehnten mit Organisationen und deren Veränderung. Er hat in Berlin, Bologna und Bielefeld Psychologie, Betriebswirtschaft und Soziologie studiert und ist Diplompsychologe und promovierter Soziologe. Seine Dissertation wurde mit dem wissenschaftlichen Förderpreis der Deutschen Systemischen Gesellschaft ausgezeichnet.

Er war viele Jahre für die Zukunftsforschung der Daimler-Benz AG in Berlin und Palo Alto/USA tätig und arbeitete dort zu unterschiedlichen Aspekten organisierter Wertschöpfung: Kooperation, Vertrauen, Strategiearbeit, organisationales Lernen und Organisationsentwicklung.

Anschließend unterstützte er für fünf Jahre die Nelson Mandela-Stiftung vor Ort in Johannesburg/Südafrika im Kampf gegen HIV/AIDS im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und baute im südlichen Afrika einen Fonds für die Bekämpfung der Pandemie auf. Im Anschluss war er fünf Jahre für die Unternehmensorganisation der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Eschborn gesamtverantwortlich. In den vergangen zwei Jahren baute er die globale Führungsakademie des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung auf und leitete diese.

Heiko Roehl ist Autor zahlreicher Publikationen im Themenkreis Organisation/ Veränderungsmanagement und Mitherausgeber der Zeitschrift OrganisationsEntwicklung. Zuletzt publizierte er im Bertelsmann-Verlag das Buch “Die Akte Personal. Warum sich die Personalwirtschaft jetzt neu erfinden sollte”.

Heute lebt und arbeitet Heiko Roehl in Berlin, er ist Honorarprofessor an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg/Br., lehrt “Organization Studies” an der Universität Hildesheim und ist beratend für verschiedene Institutionen und Gremien tätig.

Top